Der aus der Erfolgsserie „HIMYM“ bekannte Schauspieler Neil Patrick Harris, tauscht Anzug und Krawatte gegen Perücke und falsche Brüste.

Plakatwerbung für "Hedwig And The Angry Inch"

Plakatwerbung für „Hedwig And The Angry Inch“

How I met your Mother  hat sein kontrovers diskutiertes Ende gerade erst hinter sich gebracht, da steht für Hauptdarsteller  Neil schon die nächste Herausforderung an. Neun Jahre spielte Neil Patrick Harris die Rolle des Womanizers und ewigen Anzugträgers Barney Stinson.  Nun tauscht er seine Designer-Anzüge gegen High-Heels und Netzstrumpfhose.

Wie das kommt? In How I met your Mother bewies Neil schon das ein oder andere Mal sein Gesangstalent. Nach dem Serienfinale hat der Hobby-Sänger nun ausreichend Zeit für neue Projekte. Diesmal verschlägt es ihn an den Broadway. Seit dem ersten April steht der Schauspieler auf der Bühne und performt im Musical „Hedwig And The Angry Inch“ in New York. Dort spielt der 40-Jährige den transsexuellen Rockmusiker „Hansel“. Dieser stammt aus Ostberlin und tourt als Drag-Queen durch die USA, um seine Geschichte zu erzählen.

Harris äußerte sich zu seiner Rolle in einem Interview mit Broadway.com  und sagte: „Ich wollte einfach ein bisschen Theater machen – für mich selbst, vor allem körperlich. Und Hedwig ist so eine komplizierte Rolle in allen Aspekten“. Das schwierigste sei allerdings, in das Kostüm zu schlüpfen, dazu sagt Neil Patrick Harris: „Heels und Netzstrümpfe und Brüste und Tomaten und Make-up und Glitzer und Perücken … das ist viel, aber jetzt wo ich 40 bin, sind solche Herausforderungen großartig.“ 

Das Stück feiert am 22. April seine Uraufführung. Trotzdem steht Harris bereits jeden Tag auf der Bühne, um Probevorstellungen zu gegeben. „Das Publikum ist durchgedreht, als Neil als Hedwig auf die Bühne kam“, resümiert Task die erste Vorstellung. „Fast alle Songs waren ein Hit. Es war wie bei einer Beatles-Reunion.“

Bis Mitte August wird der Schauspieler auf der Bühne stehen und das ohne eine Zweitbesetzung. „Ich fühle mich verpflichtet, alle Shows zu machen. Daniel Radcliffe hat das auch bei seinen Broadway-Auftritten getan,  aber ich hätte auch ein schlechtes Gewissen der Zweitbesetzung gegenüber, weil sie dem Vergleich standhalten müsste.“ sagte er im selben Interview für Broadway.com.

Der „Womanizer“ aus HIMYM als Transsexueller: Trifft das Euren Geschmack?