Erst auf der diesjährigen Comic Con sollen die Pläne von DC Comics und Warner bekanntgegeben werden. Doch jetzt sind erste Details durchgesickert, die wir Euch nicht vorenthalten wollen.

DC Comics: Zack Snyders

Zack Snyders „Batman vs. Superman: Dawn of Justice“ markiert den Start.

Nachdem Marvel – um Einiges durchgeplanter – schon die internen Kinopläne bis zum Jahr 2028 festgelegt haben soll, zieht DC Comics nun nach. Zwar handelt es sich bisher nur um Gerüchte über die Pläne bis 2018, aber dass diese auf der kommenden Comic Con bestätigt werden, ist sehr wahrscheinlich. Und es handelt sich nicht nur um Kinofilme, auch TV-Fans kommen auf ihre Kosten!

„Batman vs. Superman: Dawn of Justice“ – hier fängt alles an

Fledermaus gegen Kryptonit heißt es ab dem 6. Mai 2016. Darauf wird ein „Shazam„-Film im Juli und der von Joseph Gordon-Levitt produzierte „The Sandman“ im Dezember 2016 folgen.

Im Mai 2017  erwarten uns dann Jack Snyders „Justice League„, gefolgt von einem weiteren „Wonder Woman„-Einzelauftritt, ein „Flash & Green Lantern„-Projekt um Weihnachten 2017 und schlussendlich eine direktes „Man of Steel„-Sequel im Mai 2018.

Den Berichten zufolge sollen die Superhelden in „Dawn of Justice“ ihr Debüt feiern. Zu diesen Helden gehören Batman, Superman, Wonder Woman, Cyborg und der neue Flash und Green Lantern. Außerdem soll „Aquaman“ in der Justice League auftauchen.

Nichtsdestotrotz müssen wir unsere Freude im Zaum halten – noch sind es nur Gerüchte…

Konkreter sind zumindest Warner Bros. und Mattel, deren Merchandise-Verträge DC Comics, Filme und TV-Shows enthalten. Neben „Batman vs. Superman“ und „Justice League“ gehören auch „Arrow„, „The Flash„, „Gotham„, „Constantine“ und „iZombie“ längst zu den vertraglich zugesicherten Projekten.

Auch wenn die Pläne sich nur auf die nächsten vier Jahre erstrecken, enthalten sie Vieles, auf das wir uns sehr freuen können. Vom 24. bis zum 27. Juli findet die Comic Con in San Diego statt und neben der Bestätigung der oben aufgeführten Pläne, erhoffen wir uns vor allem Details zum „Sandman“. Dieses Projekt quält uns schon seit Monaten mit Gerüchten den Einsatz Gordon-Levitts als Produzent, Regisseur und (?) Hauptdarsteller betreffend.

Was sagt Ihr zu den sehr wahrscheinlichen Plänen Warners und DC Comics? Interessant oder seid Ihr treue Anhänger des Marvel-Universums?