Filmszenen im Trailer werden überbewertet, denkt sich wohl Quentin Tarantino. Zum Kinostart von „Sin City 2: A Dame To Kill For“ in den USA wird der der erste Trailer von „The Hateful Eight“ veröffentlicht. Und wie der Clip aussehen soll, verrät Euch IOFP.

Schon jetzt erscheint der erste Trailer zu "The Hateful Eight"

Schon jetzt erscheint der erste Trailer zu „The Hateful Eight“

Noch nie hat ein Projekt von Quentin Tarantino im Voraus für so viel Wirbel gesorgt wie „The Hateful Eight„. Geleaktes Drehbuch, Klage, Absage, Lesungen und nun wird ab nächstem Jahr doch gedreht. Nun sorgt das Filmstudio The Weinstein Company für das nächste seltsame Ereignis und lässt zum Start von „Sin City 2: A Dame To Kill For“ diese Woche den ersten Trailer zu Tarantinos neuem Western veröffentlichen. Wie gesagt, Drehstart ist nächstes Jahr.

Da es noch kein Filmmaterial gibt, soll der Trailer aus Grafiken und Texten einer Auflistung der Charaktere und ihrer Spitznamen bestehen:

Major Marquis Warren: „The Bounty Hunter
John Ruth: „The Hangman
Daisy Domergue: „The Prisoner
Chris Mannix: „The Sheriff
Bob: „The Mexican
Oswald Mobray: „The Little Man
Joe Gage: „The Cow Puncher
General Sandy Smithers: „The Confederate

Der Clip soll mit Schneedünen eröffnet werden, die im Hintergrund von einer Western-Ballade begleitet werden. Dann kommen die ‚title cards‘ bei denen Fremde in einem Blizzard auftauchen und der Text erscheint: „Sie entdecken bald, dass sie eine tödliche Verbindung haben.“ Anschließend erscheint „Der neue Film von Quentin Tarantino“, gefolgt von der Liste der Charaktere mit blutigen Nummern, dem Slogan „8 Makes Hate“, der durch Kugelschüsse zu „The H8ful Eight“ wird und abschließend dem Kennzeichen „See It in Glorious 70mm (Super Cinemascope)“ mit dem Startdatum in 2015.

Weinstein hat bisher keine offiziellen Pläne, den Trailer ins Internet zu stellen, geäußert, aber meistens gelangt ja doch auf irgendwelchen Wegen so ein Clip ins Netz. Wir warten ab.

Was haltet Ihr von einem Trailer ohne Filmszenen?