Zum Kinostart der Tragikomödie „Hectors Reise oder Die Suche nach dem Glück“ hatte IOFP die Gelegenheit, die Hauptdarsteller sowie den Regisseur in Berlin zu treffen. Klickt Euch rein!

In "Hectors Reise oder Die Suche nach dem Glück" sind sie ein Paar: Mit uns sprachen Simon Pegg und Rosamund Pike über das spannende Projekt.

In „Hectors Reise oder Die Suche nach dem Glück“ sind sie ein Paar: Mit uns sprachen Simon Pegg und Rosamund Pike über das spannende Projekt.

Der britische Tausendsassa Simon Pegg ist den Meisten wohl aufgrund seiner schwarzhumorigen Blood-and-Icecrean-Trilogie bekannt. Die Filmreihe, die aus der Horrorkomödie „Shaun of the Dead“, der Actionfilmpersiflage „Hot Fuzz“ sowie der im vergangenen Jahr erschienen Aliencomedy „The World’s End“ besteht, legte für Pegg den Grundstein für eine beispiellose Karriere zwischen Nischenkino und Traumfabrik. Zu seinen größten Erfolgen zählt wohl sein Stelldichein in den modernen „Star Trek“-Verfilmungen, in denen  er in die Rolle des Scotty schlüpfte. In „Hectors Reise oder Die Suche nach dem Glück“ spielt er die titelgebende Hauptrolle.

Neben ihm stehen eine ganze Reihe von namhaften Hollywoodstars vor der Kamera (mehr dazu in unserer Filmkritik), unter anderem auch Rosamund Pike, in der Rolle seiner Ehefrau. Die britische Aktrice feierte ihr Leinwanddebüt im James-Bond-Streifen „Stirb an einem anderen Tag“ und spielte weitere Hauptrollen in Filmen wie „Barney’s Version“, „Jack Reacher“ und „Ein Jahr vogelfrei“. Zuletzt war sie schon einmal an der Seite von Simon Pegg zu sehen: Man besetzte sie als weibliche Protagonistin in „The World’s End“. In der kommenden Award-Season werden alle Augen auf ihre schon jetzt als Oscar-verdächtig gefeierte Rolle in David Finchers „Gone Girl“ gerichtet sein.

„Hectors Reise oder Die Suche nach dem Glück“ entstand unter den kritischen Augen des britischen Schauspielers, Drehbuchautoren und Produzenten Peter Chelsom, zu dessen größten Erfolgen die Regiearbeiten „Darf ich bitten?“ und „Weil es dich gibt“ zählen. Auch für die Leinwandadaption der Disneyserie „Hannah Montana“ nahm er auf den Regiestuhl platz. Nach einem Ausflug in die Traumfabrik kehrt Chelsom mit „Hectors Reise oder Die Suche nach dem Glück“ zurück ins britische Kino. 

Klickt Euch ins Interview mit den beiden Hauptdarstellern:

Oder erfahrt, was uns der Regisseur erzählt hat: 

Werdet Ihr Euch „Hectors Reise oder Die Suche nach dem Glück“ anschauen? Schreibt es uns in den Kommentaren.