Ein dunkler Turm am Horizont – doch leider vollkommen verlassen. Wie es heißt, soll die TV-Serie sowie Film zur gleichnamigen Buchreihe von Stephen King –  „The Dark Tower“ – keine Fortschritte gemacht haben.

"Dark Tower": Weiterhin eine Baustelle

Ob der „Dark Tower“ jemals auf der Leinwand erreicht wird?

Vor ein paar Wochen ließ der ehemalige Darsteller aus „Breaking Bad“ Aaron Paul („Need for Speed“) in einem Interview durchscheinen, dass er ein Gespräch mit Ron Howard bezüglich einer Rolle in der kommenden TV-Serie und Kinofilm führte (wir berichteten). Trauriger weise ist dies alles an bekannten Informationen zum aktuellen Zeitpunkt. Der Film sowie die TV-Serie schweben weiterhin im Nirwana. Autor und Produzent Akiva Goldsman, der momentan auf Werbetour für seinen neuen Film „Winter’s Tale“ ist, sagte in einem Gespräch mit ‚Collider‘: „Offiziell ist es bisher noch nicht in Arbeit, aber wir werden es auch nicht fallen lassen – zumindest bis Stephen es uns wegnimmt [lacht].“ Auf die Frage, ob die Filmemacher derzeit Casting Entscheidungen treffen, sagte Goldsman: „Nein. Aber ich lese gerne davon.

Der dunkle Turm, so der Titel im deutschen, ist eine achtbändige Fantasy-Saga von Stephen King. Protagonist ist Revolvermann Roland Deschain auf seiner langen Reise zum Dunklen Turm und die Geschichte gilt als das Hauptwerk des amerikanischen Schriftstellers. Viele Fans waren von Anfang an der Meinung, dass die Geschichte unverfilmbar sei, wie es momentan aussieht, könnten sie Recht behalten.

Habt ihr die Bücher gelesen, und seid schon gespannt wie eine Leinwand-Adaption aussehen könnte?