Draußen regnet es, es ist kalt und ungemütlich – genau der richtige Zeitpunkt, um sich mit einem guten Film einzuigeln. Dank Online Videotheken ist  möglich, sich Filme auszuleihen, ohne das Haus zu verlassen. Seit 2006 bietet die ProSiebenSat. 1 Media mit Maxdome eine deutsche Alternative zu den amerikanischen Medienriesen.

Heute bedeutet Heimkino, dass man wirklich daheimbleiben kann!

Heute bedeutet Heimkino, dass man wirklich daheimbleiben kann!

Nach und nach lösen Online Videotheken wie Maxdome die realen Videotheken mit ihren langen DVD-Regalen und grellen Leuchtröhren ab. Einst beleuchtete Schaufenster sind zu leeren Augen der Häuserfronten geworden. Doch sollte man dies als traurige Folge des sich ständig verändernden Marktes sehen oder vielmehr als absolute Verbesserung des Lebenskomforts?

Zugegeben, mit einer langsamen Internetverbindung machen Filme online nur begrenzt spaß. Ebenso lästig können die laufenden Kosten sein, die durch die Abos der Online Videotheken entstehen. Gleichzeitig bietet ein Abo dem Rezipienten aber auch den Zugang zu der gesamten Mediathek, das heißt er oder sie kann unbegrenzt Filme schauen. Entspricht ein geliehener Film nicht den Erwartungen dürfte die Enttäuschung bei einem Video-on-Demand nicht so groß sein. Wäre man zuvor hingegen extra zur Videothek gelaufen und hätte dem Wetter getrotzt, nur um diesen schäbigen Film zu holen, dürfte der Ärger entscheidend wachsen. Ist der Film so schlecht, dass man ihn sogar ausschalten möchte, bietet die Online Videothek sogleich Alternativen.

Ein weiterer klarer Vorteil der Online Videothek ist, dass Filme niemals vergriffen sind. Zudem erspart man sich lange Prozeduren der Entscheidung, da die meisten Online Videotheken schon individuell zugeschnittene Filmempfehlungen einblendet. Sollten die Empfehlungen nicht den eigenen Vorstellungen entsprechen, kann man sich noch die Bewertungen ansehen, die direkt bei den Filmen dabei sind.

Alles in allem darf man Online Videotheken als positive Errungenschaft bezeichnen. Besonders in den anstehenden Herbst- und Wintermonaten dürfte sich der ein oder andere darüber freuen.