• 27-08-2014
  • TV

„The Voice of Germany“ beschert einen heißen Herbst!

Im Oktober startet die neue Staffel von "The Voice of Germany" mit neuen Coaches und vielen neuen Talenten, aber ohne Nena und The BossHoss. Die ProSieben Gesangsshow geht diesen Herbst in die vierte Staffel. Von den Urgesteinen der Sendung haben nun auch Nena und The BossHoss die Arena verlassen. Rea Garvey, ehemaliger Frontmann der Band Reamonn, kehrt aber wieder zurück. Auch Samu Haber, der sich in der letzten Staffel bereits großer Beliebtheit erfreute, ist mit dabei. Neu unter den Juroren sind Smudo und Michi Beck von "Die Fantastischen Vier" und "Silbermond"-Sängerin Stefanie Kloß. Erneut werden die Juroren nur mithilfe ihrer Ohren werden die Coaches wieder erhören, welcher Sänger es in ihr Team schaffen soll. Den erhofften Durchbruch dürfte aber auch bei "The Voice of Germany" keiner der Teilnehmer erwarten. Wie es in jeder anderen Castingshow zu sehen ist, verschwinden auch die "TVoG"-Sieger mit jeder weiteren Staffel noch schneller in der Versenkung. Wenigstens machen die Teilnehmer dieses Formats den Eindruck, als wären sie sich ihrer Situation bewusst und erwarteten nicht den goldenen Topf am Ende des Casting-Dschungels. Auch der Tränendrüsenfaktor, der bei ähnlichen Sendungen so gerne mit dramatischen Hintergrundsgeschichten ausgeschlachtet wird, ist bei "The Voice of Germany" noch begrenzt, wohlgemerkt NOCH. Erfrischend an dem ProSieben/Sat1-Projekt waren natürlich die umgedrehten Stühle. Dem Zuschauer vor dem Fernseher hingegen werden Hintergrundinformationen geliefert, sodass er oder sie die Sänger/innen plötzlich nur noch subjektiv bewertet. Auch für die kommende Staffel bleiben die Regeln die gleichen: Die "Talents" singen und wenn es einem der Coaches gefällt dreht der sich um, wenn nicht, ist es Zeit zu gehen. Ab dem 9. Oktober startet die vierte Staffel und wird wieder abwechselnd auf ProSieben und Sat1, donnerstags und freitags um jeweils 20:15 uhr zu sehen sein. Was haltet Ihr von der Sendung? Glaubt Ihr die Coaches finden die "Stimme Deutschlands"?

Interesse geweckt? Jetzt weiterlesen
  • 27-03-2014
  • googlenewsTV

„The Voice of Germany“: Neue Jury-Mitglieder

"The Voice of Germany" erhält eine komplett neue Jury. Wer es sich auf den Sitzen der beliebten Show gemütlich machen darf, erfahrt Ihr im folgenden Text. Vor Kurzem wurde bekannt gegeben, dass Nena nicht mehr in der Jury von der neuen Staffel "The Voice of Germany" mit dabei sein wird. Kurz darauf ließen auch "The BossHoss" verlauten, dass sie sich anderen Projekten widmen wollen. Somit sind die letzten Urgesteine des Erfolgsformats, nach Xavier Naidoo und Rea Garvey, die schon nach der zweiten Staffel ausstiegen, ebenfalls nicht mehr an Bord. Aber Fans müssen nicht traurig sein, denn die beliebte Castingshow wartet mit einer neuen und frischen Jury auf, die dem letzten Gespann in Sachen Kompetenz in nichts nachsteht. In die Fußstapfen des BossHoss-Duos treten nun zwei Urgesteine der Hip-Hop Musikgeschichte: Smudo und Michi Beck von den "Fantastischen Vier" werden bei "The Voice of Germany" über das Weiterkommen der Kandidaten entscheiden. Die beiden können mit mehr als 25 Jahren Bühnenpräsenz aufwarten und das durchgehend erfolgreich, bei Jung und Alt. Gerüchte um die Zusammenarbeit mit den beiden Rappern gab es schon bei Bild.de zu lesen. Nun wurden sie von Smudo via twitter bestätigt: "Meldung ist eigentlich morgen. Wurde an Bild geleakt. Wat willste machen.", so der 46 jährige Rapper. Neben den beiden Musikern werden außerdem Samu Haber (Sunrise Avenue) und Max Herre auf den Jury-Sesseln platz nehmen. Damit bleibt aber immer noch ein Platz offen, der wohl noch nicht allzu zeitnah besetzt werden wird. Heute Morgen bestätigte auch Wolfgang Link, Chef von "ProSiebenSat1 TV Deutschland", die Nachricht um die Jury-Neubesetzung: "Die besten Coaches für die besten Stimmen: Mit Smudo und Michi Beck konnten wir ein Stück deutsche Musikgeschichte für 'The Voice of Germany' begeistern. Das macht uns ein bisschen stolz. Die Fantastischen Vier sind heute genauso frisch, überraschend und aktuell wie vor 25 Jahren. Mit ihrer Mischung aus Erfahrung und Lockerheit passen sie perfekt zu 'The Voice of Germany' und sind ein Riesengewinn für die Show und unsere Talente. Das wird fantastisch!" Im Herbst diesen Jahres wird die vierte Staffel von "The Voice of Germany" auf ProSieben ausgestrahlt. Was haltet Ihr von der Neubesetzung? Gute Wahl oder hängt ihr an den alten Jury-Mitgliedern?

Interesse geweckt? Jetzt weiterlesen