• 14-09-2014
  • Archiv (nicht mehr nutzen)Reviews & Meinungen

Filmkritik: „Sin City 2: A Dame To Kill For“

Neun Jahre ist Frank Millers Comicverfilmung "Sin City" inzwischen schon alt. Nun startet endlich die Fortsetzung des Kultfilms. Obwohl sie in den USA an der Kinokasse gefloppt ist, verrät Euch IOFP, was "Sin City 2: A Dame To Kill For" zu bieten hat. "Sieht aus wie Weihnachten" 2005 schufen Frank Miller und Robert Rodriguez mit "Sin City" einen Meilenstein der Kinogeschichte. So einen Film hatte man noch nie zuvor gesehen: Diesen eigenartigen schwarz-weiß Comicstil, der von realen Schauspielern umgesetzt wird. Ein Cast, der vollgepackt ist mit Hollywoodstars. Dazu noch die einzelnen Episoden in der Geschichte, die alle in dieser düsteren Stadt namens "Sin City" spielen. Frank Miller versuchte mit "The Spirit" drei Jahre später einen ähnlichen Film zu drehen. Der Stil war dem von "Sin City" sehr ähnlich und mit Samuel L. Jackson, Eva Mendes, Scarlett Johansson und einigen weiteren Stars war auch dieser Film top besetzt. Die Comicverfilmung war allerdings ein Flop. Sowohl von seiner Umsetzung, als auch an der Kinokasse. Viele Effekte und einige Stars sind halt nicht alles. Die Fans von "Sin City" ersehnten eine Fortsetzung ihres Kultfilms und nun, neun Jahre nach dem Original, werden ihre Rufe erhört. "Sin City 2: A Dame To Kill For" geizt ebenfalls nicht mit Hollywoodgrößen. Es gibt viele neue Gesichter zu sehen (Eva Green, Joseph Gordon-Levitt, Josh Brolin, Christopher Lloyd, Lady Gaga) und die Stars von damals konnten gehalten werden (Jessica Alba, Bruce Willis, Mickey Rourke, Rosario Dawson). Umbesetzungen forderten nur die Rolle von Manute, da Michael Clarke Duncan verstorben ist, die Rolle von Miho, da Devon Aoki während der Dreharbeiten schwanger war, und die Rolle von Dwight, da dieser Charakter eine Gesichtsoperation vor "A Dame To Kill For" hatte. Nach Frank Millers Fehlschuss mit "The Spirit" kann man froh sein, dass es in der Regie keine Umbesetzungen gab und mit Robert Rodriguez sein kongenialer Partner für die richtige Umsetzung von Millers Comic wieder dabei ist. Optisch hat die Fortsetzung einiges draufgelegt. Die Technik hat sich in den letzten neun Jahren weiterentwickelt und das merkt man auch dem Film an. Die 3D-Effekte bekommen dem "Sin City"-Stil ganz ausgezeichnet. Noch mehr grafische Spielereien und Rodriguez-typische Kampfszenen mit viel herumspritzendem Blut machen "Sin City 2" zu einem visuellen Kinoerlebnis. Inhaltlich hinkt die Fortsetzung seinem Vorgänger dagegen etwas hinterher. Die Geschichten wirken nicht mehr ganz so durchdacht und die Charaktere sind schon zum größten Teil bekannt und nicht mehr ganz so mysteriös. "Eine Braut, für die man mordet" In vier Geschichten aufgeteilt, beginnt der Film mit "Just Another Saturday Night" und einer mit Alkohol durchzechten Nacht von Marv (Micky Rourke). Der Fanliebling aus dem ersten Film muss sich im ersten Teil mit einer Bande Jugendlicher herumschlagen. Die Geschichte dient aber eher nur als Intro zum Film. In "The Long Bad Night" geht es anschließend um den jungen Spieler Johnny (Joseph Gordon-Levitt). Weil er ständig Glück im Spiel hat und nur gewinnen kann, entschließt er sich am Pokerspiel des größten Schurken von "Sin City", Senator Roark (Powers Boothe), teilzunehmen. Natürlich gewinnt Johnny auch dieses Spiel, allerdings zeigt sich der Senator nicht als guter Verlierer. In der Hauptstory "A Dame To Kill For" trifft Dwight (Josh Brolin) auf seine Exfreundin Ava Lord (Eva Green). Sie bitte ihn um Hilfe, da sie von ihrem Ehemann misshandelt und von dem Chauffeur Manute (Dennis Haysbert) ständig verfolgt wird. Dwight und sein Freund Marv beschließen sie zu befreien, allerdings muss Dwight bald erkennen, dass alles nur eine Falle war. In "Nancy's Last Dance" wird die Geschichte um Nancy Callahan (Jessica Alba) aus dem ersten "Sin City" weitererzählt. Damals verliebte sie sich in den Polizisten John Hartigan (Bruce Willis), der sie aus den Fängen des Sohnes von Senator Roark, dem gelben Bastard befreite. Um Nancy zu schützen beging Hartigan anschließend Selbstmord. Nancy hat den Verlust ihres Retters nicht verkraftet und angefangen zu trinken. Alles was sie will, ist Rache an dem Senator nehmen. Marv ist mal wieder zur Stelle und unterstützt die Tabledancerin beim Rachefeldzug. Die Gewalt im Film ist härter als im Vorgänger und das Mindestalter für "Sin City 2" liegt völlig zurecht bei 18 Jahren. Marv sorgt in den gewaltgeladenen Szenen mit seinen Sprüchen für zusätzlichen schwarzen Humor. Außerdem wird in der Fortsetzung mehr Sex geboten. Eva Green läuft im kompletten Film quasi nur nackt herum. Es ist also nicht verwunderlich, dass sämtliche Männer dieser Frau zum Opfer fallen. Das größte optische Highlight ist jedoch Jessica Alba. Diese Frau kann sich einfach bewegen und Miller und Rodriguez haben alles richtig gemacht, dass Nancy mehrere Tanzauftritte im Film bekommt. Die 3D-Effekte unterstützen die Tanzszenen zusätzlich sinnvoll. Fazit "Sin City 2: A Dame To Kill For" ist eine gelungene Fortsetzung und führt das "Sin City"-Universum adäquat weiter. Es ist zwar alles nicht mehr so aufregend und neu wie im ersten Teil, jedoch sind die Geschichten wieder toll umgesetzt und es gibt viel zu sehen und zu staunen. Die 3D-Effekte passen sich optimal dem Film an und machen "Sin City 2" zu einem spaßigen Kinoerlebnis. Es ist von allem ein bisschen mehr dabei als im ersten Teil, was dem Film aber gut bekommt. Die Erwartungen werden voll erfüllt!

Interesse geweckt? Jetzt weiterlesen
  • 29-07-2014
  • googlenewsKino

„Sin City: A Dame To Kill For“: Red-Band-Trailer!

Etwa zwei Monate vor dem deutschen Kinostart von "Sin City: A Dame To Kill For" erreicht uns der neue Red-Band-Trailer. Außerdem äußerten sich die Regisseure Frank Miller und Robert Rodriguez auf der Comic-Con über einen dritten Teil der Comicverfilmung. Am 18. September hat das lange Warten endlich ein Ende und "Sin City: A Dame To Kill For" erscheint bei uns in den Kinos. Nun hat uns auch der neue Red-Band-Trailer des Films erreicht. In dem über drei Minuten langem Clip fließen ein, zwei Tropfen Blut und das ein oder andere Körperteil wird abgehackt. Um den Film zu promoten, kamen die Regisseure Frank Miller und Robert Rodriguez zur Comic-Con nach San Diego und auch ein wenig ins Plaudern. Da war natürlich auch ein dritter Teil der Comicverfilmung Thema. "Robert und ich sprechen schon über Sin City 3, also solltet ihr besser zum zweiten Teil erscheinen", sagte Miller zum Publikum und fügte hinzu: "Es wäre furchtbar, wenn es wieder neun Jahre bis zum nächsten Teil dauern würde." Laut Rodriguez soll das Drehbuch schon so gut wie stehen: "80 Prozent wurde schon auf meinem Handy geschrieben." Neben der ganzen Gewalt im neuen Trailer gibt es auch wieder einige nette Tanzszenen mit Jessica Alba als Nancy zu sehen. Zudem gibt es neue Bilder der weiteren Darsteller Joseph Gordon-Levitt, Eva Green, Mickey Rourke, Josh Brolin, Bruce Willis, Rosario Dawson und einer kellnernden Lady Gaga im Red-Band-Trailer. Hier könnt Ihr Euch das gute Stück ansehen: Die Vorfreude auf den zweiten Teil von "Sin City" wächst? Eigentlich muss daher ein dritter Teil auch gedreht werden, oder? Schreibt uns Eure Meinung in die Kommentare!

Interesse geweckt? Jetzt weiterlesen
  • 12-06-2014
  • googlenewsKino

„Sin City 2: A Dame to Kill For“: Neuer längerer Trailer!

Dimension Films hat einen neuen, längeren Trailer für "Sin City 2: A Dame to Kill For" veröffentlicht. Man sieht, dass der Nachfolger seinem Stil und seiner Action treu bleibt. Zudem sieht man jede Menge alte Bekannte, aber auch neue Gesichter. Bei IOFP könnt Ihr Euch den Trailer ansehen! Neun Jahre ist es inzwischen her, dass "Sin City" in die Kinos kam und sofort zum Kultfilm wurde. Nun wird endlich bald der zweite Teil in die Kinos kommen. Nachdem im März diesen Jahres der erste kurze Trailer veröffentlicht wurde (dazu: "'Sin City: A Dame to Kill For': Endlich der erste Trailer!"), ist nun der erste richtige Trailer draußen. Die Regisseure Robert Rodriguez und Frank Miller sorgen dafür, dass "Sin City 2: A Dame to Kill For" dem Stil des ersten Teils treu bleibt. Im neuen Trailer wird deutlich, dass einige Geschichten aus dem ersten Teil wieder aufgegriffen und fortgesetzt werden. So will Nancy (Jessica Alba) endlich Rache nehmen an dem Senator (Powers Boothe) für den Tod ihres Freundes Hartigan (Bruce Willis). Auch Marv (Mickey Rourke) wird wieder mit dabei sein und für ordentlich Action sorgen. Dwight, der im ersten Teil noch von Clive Owen gespielt wurde, wird nun von Josh Brolin gespielt. Zudem wird es jede Menge neue Charaktere zu bestaunen geben. Joseph Gordon-Levitt und Eva Green werden die anderen Hauptrollen in der Fortsetzung übernehmen. In den USA startet der Film bereits am 22. August in den Kinos. Der Starttermin für die deutschen Lichtspielhäuser wurde für den 18. September 2014 angesetzt. Bis dahin könnt Ihr Euch bei IOFP zurücklehnen und wie versprochen den Trailer ansehen. Viel Spaß! Was haltet Ihr von dem neuen Trailer? Freut Ihr euch auf "Sin City 2"? Schreibt es uns doch einfach in die Kommentare!

Interesse geweckt? Jetzt weiterlesen
  • 06-03-2014
  • googlenewsTV

Robert Rodriguez über „From Dusk Till Dawn – The Series“ (Spoiler)

Lange müssen die Fans nicht mehr auf die Serien-Adaption des Kultfilms "From Dusk Till Dawn" warten. Robert Rodriguez, Macher der Serie und Regisseur des Films, verriet einige Details darüber,   was den Zuschauer bei der Serie erwarten wird. Der inzwischen zum Kultfilm avancierte Horror-Splatter-Streifen "From Dusk Till Dawn" ist jedem ein Begriff. Die Adaption des Films in Serienform ist im Kasten und läuft bereits am 11. März 2014 auf Robert Rodriguez US-amerikanischen Sender 'El Rey Network' an. Die  Story der Serie orientiert sich an den Geschehnissen des Films: Die Handlung wird auch in der 10-teiligen Serie, wie der Titel es vorschreibt, von der Abenddämmerung bis zum Morgengrauen spielen. Und viele aus dem Film bekannten Charaktere werden wieder eine Rolle spielen. Darunter sind vor allem Seth Gecko (D.J. Controna), sein Bruder Richie Gecko (Zane Holtz), der ehemalige Priester Jacob Fuller (Robert Patrick) und seine Kinder Kate (Madison Davenport) und Scott (Brandon Soo Hoo). Laut Robert Rodriguez werden die Story und die Charatere aber sehr viel weiter ausgebaut. Die erste Hälfte der Staffel basiert auf dem Film, auch wenn andere Dinge passieren, während die zweite Hälfte für alle "From Dusk Till Dawn"-Fans absolutes Neuland ist. Schon beim Film wollte Rodriguez (gebürtiger Mexikaner) den Schauplatz Mexiko mehr in die Story einbinden, jedoch passte das damals nicht zu Quentin Tarantinos Script. Die Endszene, in der gezeigt wird, dass sich hinter dem "Titty-Twister" ein alter aztekischer Tempel in einer riesigen Schlucht befindet, war Rodriguez Art, ein wenig mexikanische Kultur einzubinden und diente ihm jetzt als Anhaltspunkt für die Serie. In der Adaption wird es sich viel früher um Übernatürliches in Verbindung mit der Mythologie der Azteken und Maya drehen. Es geht um einen Kult mit eigener Mythologie. So erfährt der Zuschauer die Hintergründe bzw. Ursache für die Vampir-Ansammlung in der Bar. Auf die Frage, was Quentin Tarantino eigentlich von der Serien-Adaption hält, sagte Rodriguez folgendes: "Er mochte die ganze Idee des Networks. Wir kontrollieren die Rechte für "From Dusk Till Dawn", so dass niemand daraus jemals eine Serie machen kann. Er dachte, jetzt wäre die rechte Zeit, um es [die Serie] zu machen und er wusste, dass ich es wollte. (...) Er gab mir seinen Segen, um es zu machen. Er liebte die Idee eine Serie daraus zu machen und es zu erweitern. (...) Er hat das Material gesehen und ist sehr begeistert davon." Zudem sagte Rodriguez, dass zwischen den Gecko-Brüdern in der Serie mehr passiert als zwischen Quentin Tarantino und George Clooney im Film. Die Dynamik zwischen den Brüdern verändert sich auch dadurch, dass die Leute aus einem bestimmten Grund von der verhängnisvollen Bar angezogen werden. Außerdem werden die Special Effects sich deutlich von denen des Films unterscheiden. Inwiefern genau sie anders sind, präzisierte Rodriguez nicht, allerdings kann man davon ausgehen, dass sie einfach moderner sind - eine eventuelle Enttäuschung für alle Fans des kultig-trashigen Looks. Macht Euch selbst ein Bild von der Serie und schaut Euch den Trailer an! Was haltet Ihr von Rodriguez Aussagen und dem Trailer? Freut Ihr Euch auf "From Dusk Till Dawn - The Series"?      

Interesse geweckt? Jetzt weiterlesen
  • 22-01-2013
  • Archiv (nicht mehr nutzen)

Sin City 2: Bruce Willis wieder mit dabei

Stück für Stück rücken Robert Rodriguez und Frank Miller mit der Besetzung für ihren lang erwarteten Film Sin City 2 heraus. Erst wurde bekannt, dass Dennis Haysbert den verstorbenen Michael Clarke Duncan ersetzen wird, gefolgt davon, dass statt Clive Owen Josh Brolin die Rolle des Dwight McCarthy übernehmen wird. Direkt im Anschluss gaben Rodriguez und Miller bekannt, dass Joseph Gordon-Lewitt als Johnny zum Cast hinzustoßen wird. Nun verriet Robert Rodriguez im Interview mit MTV, dass sich auch Bruce Willis wieder als Hartigan die Ehre geben wird. Neben ihm wird es ebenfalls ein Wiedersehen mit Jessica Alba als Nancy Callahan, Mickey Rourke als Marv und Michael Madsen als Bob geben. Bis dato ist die eigentlich wichtigste und zugleich titelgebende Rolle aber noch offen: die, der Ava Lord. Immerhin heißt der Originaltitel Sin City: A Dame to kill for. Wer also besagte Dame sein wird, für die es zu töten lohnt, will Rodriguez im Laufe der nächsten zwei Wochen Preis geben. Der US-Start für Sin City 2 wird voraussichtlich der 4. Oktober werden. Ein deutscher Kinostart ist bis jetzt immer noch nicht bekannt. Da aber Miller und Rodriguez bereits die komplette Introgeschichte abgedreht haben und ebenfalls einige Teile der drei Hauptgeschichten im Kasten sind, dürfen sich die deutschen Kinofans vermutlich ebenfalls noch dieses Jahr auf einen Kinostart freuen. Quelle: moviereporter Bildquelle: screencrush.com

Interesse geweckt? Jetzt weiterlesen
  • 01-11-2012
  • Archiv (nicht mehr nutzen)

Sin City – A Dame to Kill For: Sexy Jaime King und Jamie Chung mit an Bord

Dass Sin City, der erfolgreiche Noir-Thriller von Frank Miller und Robert Rodriguez eine Fortsetzung bekommen wird, ist schon seit einiger Zeit bekannt. Aber wer von der alten Besetzung in Sin City: A Dame to Kill For mit dabei sein wird, war lange unklar. Nach und nach werden aber die ersten Namen bekannt. So wird Jaime King wieder als Wendy vor der Kamera stehen, die Schwester der goldhaarigen Prostituierten Goldie aus dem Ersten Film. Jamie Chung hingegen wird in die Fußstapfen von Devon Aoki schlüpfen, die im ersten Teil die Schwert schwingende Miho verkörperte. Weitere Namen sind Clive Owen, Jessica Alba und Mickey Rouke und Rosario Dawson (Rouke’s Charakter Marv wurde im ersten Teil zwar getötet, da aber die Story des zweiten Teils vor und nach den Ereignissen des ersten Films spielt, wird auch Marv wieder mit dabei sin) Robert Rodriguez und Frank Miller werden wieder gemeinsam im Regiestuhl Platz nehmen, und  haben gemeinsam am Drehbuch zu Sin City: A Dame to Kill For gearbeitet. Das Drehbuch ist eine Kombination aus einzelnen Handlungssträngen der Comic-Reihe und neuen, speziell für den Film entworfenen Plot. Einer der Storylines ist eine Adaptation des Miller Comics A Dame to Kill For, ursprünglich 1993 veröffentlicht und handelt von Dwight McCarthy (Clive Owen) der in einer komplizierte und tödlichen Bezieheng zu der Femme fatale Ava Lord verstrickt ist. Rodrigues hat erst vor kurzem die Dreharbeiten an Machte Kills beendet  und sich sofort auf Sin City 2 gestürzt. Auch wenn schon gedreht wird, sind noch nicht alle Rollen besetzt. So ist hinter der Rolle der Ava Lord, die eigentlich für Angelina Jolie gedacht war noch ein großes Fragezeichen. Amerikanische Kinogänger dürfen sich schon jetzt den 04. Oktober 2013 als Startschuss für das Sequel einkreisen, wann es bei uns in die Kinos kommt ist noch nicht bekannt. Quelle: hollywoodreporter.com

Interesse geweckt? Jetzt weiterlesen
  1. 1
  2. 2