• 02-07-2014
  • googlenewsKino

„Kill the Boss 2“: Erster Trailer ist da!

Zwar müssen sich die Zuschauer noch ein wenig gedulden, bis "Kill the Boss 2" in den Kinos zu sehen sein wird, Grund um Trübsal zu blasen, gibt es aber nicht. Um den Fans die lange Wartezeit ein wenig zu verkürzen, hat Warner Bros. Pictures einen ersten Trailer veröffentlicht, der Lust auf mehr macht. Endlich gibt es den ersten offiziellen Trailer zu "Kill the Boss 2" zu begutachten. Der Film gilt als Sequel zu dem 2011 erschienenen ersten Teil, der bei 35 Millionen US-Dollar Produktionskosten schätzungsweise 210 Millionen US-Dollar in den Kinos einspielte. Der Großteil der Besetzung von 2011 wird auch im Sequel wieder zu sehen sein. So dürfen sich sie Zuschauer unter anderem auf ein Wiedersehen mit Jennifer Aniston, Kevin Spacey und Jamie Foxx freuen. Zwar wird Colin Farrell nicht mehr mit von der Partie sein, dafür konnten die Schauspieler Chris Pine und Christoph Waltz hinzugewonnen werden. Zur Thematik des Films: Nick Hendricks (Jason Bateman), Dale Arbus (Charlie Day) und Kurt Buckman (Jason Sudeikis) haben es endgültig satt, immer unter dem Scheffel ihrer jeweiligen Chefs stehen zu müssen. Die drei Freunde beschließen daraufhin ein eigenes Unternehmen zu gründen, um sich nicht mehr herumschubsen lassen zu müssen. Als der Investor (Christoph Waltz) urplötzlich sein Angebot zurückzieht, sehen sich die drei "Möchtegern-Chefs" dazu gezwungen, den Sohn des Investors (Chris Pine) zu entführen, damit ihr Traum von der Eigenständigkeit doch noch wahr werden kann. Als deutscher Starttermin für "Kill the Boss 2" ist der 27. November 2014 vorgesehen. Hier könnt Ihr Euch nun den Trailer ansehen. Gefällt Euch der Trailer und werdet Ihr Euch "Kill the Boss 2" im Kino ansehen? Schreibt uns Eure Meinung in die Kommentare!

Interesse geweckt? Jetzt weiterlesen
  • 04-04-2014
  • googlenewsReviews & Meinungen

Kevin Spacey: Keine Lust auf Hollywood

Einige Schauspieler stehen Hollywood schon länger  kritisch gegenüber. Nun äußert sich auch Kevin Spacey dazu, was er von den Produktionen hält. Das letzte Mal konnte man Kevin Spacey in"Kill the Boss" sehen. Doch der Streifen stammt bereits aus dem Jahr 2011. Seitdem war er in keinem Hollywood-Film mehr zu sehen. Das liegt jedoch nicht nur an seiner Arbeit für die erfolgreiche Serie "House of Cards", wovon wohl die Mehrheit ausgegangen ist, sondern viel mehr daran, dass der beliebte Schauspieler einfach keine Lust mehr auf den ewig gleichen Hollywood-Aufguss hat. In einem Interview mit dem Hollywood-Reporter nahm er kein Blatt vor den Mund und verkündete lauthals : "Solange es nicht Martin Scorsese und eine richtig signifikante Rolle ist, Fuck Off!" Das macht seine Einstellung gegenüber der gegenwärtigen Filmindustrie und deren Herangehensweise an Filme und Umsetzung doch mehr als deutlich. Im weiteren Verlauf des Interviews ließ der American Beauty-Hauptdarsteller weiterhin verlauten: "Ich spiele nicht mehr den Bruder von irgendjemandem. Ich spiele nicht mehr den Bahnhofsvorsteher, ich spiele nicht mehr den Behördenvorsitzenden." Dass einige Leute sich bei diesen Aussagen auf den Schlips getreten fühlen könnten, ist dem 54 Jährigen aber mehr als egal:  "Ich weiß, dass die Leute mich für verrückt halten. Und wisst ihr was? Ich liebe das irgendwie. Die Leuten dachten, ich sei verrückt, als ich vor 11 Jahren nach London ging und ein Theater aufmachte. […] Die Leute dachten dann wieder, ich sei verrückt, als wir den Netflix-Deal für "House of Cards"machten." Trotz dieser mehr als kritischen Aussagen gegenüber der Hollywood-Maschinerie, meint es Spacey vielleicht doch nicht ganz so ernst. Denn ab dem 27. November 2104 ist er in "Kill the Boss 2" zu sehen. Dazu muss man allerdings sagen, dass er hier nur eine kleine Nebenrolle übernimmt, die nur einige wenige Drehtage erforderte. Trotzdem soll er für die kleine Gastrolle eine Million Dollar abgesahnt haben. Was haltet Ihr von Spaceys Aussagen gegenüber von Hollywood-Produktionen?  

Interesse geweckt? Jetzt weiterlesen