Filmplakate mit 1-Stern-Amazon-Bewertungen

Filmplakate haben nicht selten Slogans, die den Film oder die Serie bis über den Klee loben. Wir haben einmal ein paar Beispiele zusammengestellt, wie ein Kinoplakat aussehen könnte, wenn Amazon-Kritiker die Slogans zum Film schreiben würden. Viel Spaß!

Der Hobbit Smaugs Einöde

Wer „Der Hobbit – Smaugs Einöde“ noch nicht gesehen hat, überlegt sich hier sicher zweimal, ob er sich den 2. Teil anschaut.

Game of Thrones Erste Staffel

Hier könnte man sich fragen, ob es noch etwas langweiligeres als Game of Thrones gibt?

Gravity Kino Kritik

Gravity schien nicht jedem gefallen zu haben…

Django Unchained

Django Unchained scheint offensichtlich nur etwas für Tarantino-Anbeter zu sein…

World War Z

World War Z war der teuerste Zombie-Film aller Zeiten.

  • admin
  • 22. April 2014
Mehr zu diesem Thema
  • 11-08-2014
  • Kino

Vorbestellung verweigert – Amazon im Clinch mit Disney

Im Vertragsstreit zwischen Amazon und Disney greift der Online-Händler zu härteren Bandagen: Vorbestellungen für kommende Disney DVD-Titel wie "Maleficent" oder "The Return of the First Avenger" werden nicht mehr angenommen. Wer Disney-Filme vorbestellen will, der hat es in Zukunft bei Amazon schwer: Laut Wall Street Journal hat der weltgrößte Onlineversand die Vorbestellungen für Disney Filme gestoppt. Die Kunden bekommen nur noch eine Benachrichtigung per Mail, sobald die Titel verfügbar sind. Damit stellt sich Amazon dem Produzenten der künftigen "Star Wars"-Filme deutlich entgegen. Die Message ist eindeutig: Man will sich als der "Stärkere" etablieren. Im Gegensatz zu anderen Versandhändlern, die gewöhnlich nicht gewillt sind, ihre Verkaufszahlen selbst zu beschränken, lässt Amazon die (Markt-)Muskeln spielen und setzt bewusst auf Risiko. Denn trotz eines immer größeren Marktanteils fährt der Konzern Verluste ein. Die Taktik von Amazon ist allerdings nicht neu. Bereits zu Anfang des Jahres wurden kurzzeitig die Vorbestellungen von Warner Bros.-Filmtiteln ausgesetzt und vor einigen Jahren, während der Vertragsverhandlungen mit einem Verlagshaus, wurde die Bestellmöglichkeit der dort erschienenen Bücher komplett unterbrochen. Dass Amazon den Studios und Verlegern gegenüber seine marktbeherrschende Vormacht bewusst ausspielt, bekommt zur Zeit jedoch nicht nur Disney zu spüren. Im Kampf  mit der Hachette Book Group um einen niedrigeren Preis für E-Books setzt Amazon einen regelrechten Sanktionskatalog ein: Nicht nur die Verweigerung der Vorbestellung von gedruckten Exemplaren aus dem Verlagshaus, sondern auch verlängerte Lieferzeiten oder reduzierte Rabatte gehören dazu, sogar eine Petition von Amazon-Kunden und -Autoren gegen Hachette wurde gestartet. Amazon begründet diese Sanktionen damit, im "Interesse der Kunden" zu handeln - auch wenn der eigene Ruf darunter leidet. Das langfristige Ziel dürfte aber in einem größeren Marktanteil und der Vorherrschaft über den Onlineversandhandel liegen. Denn der Ausgang des Machtkampfs zwischen Amazon und den Verlegern wird auch zum Präzedenzfall für zukünftige Verhandlungen mit dem Versandgiganten werden: Im Laufe des Jahres stehen noch anderen Verlegern Vertragsgespräche mit Amazon bevor. Amazon gegen Disney wirkt wie ein Gezerre unter Giganten. Wie schätzt Ihr die Auswirkungen ein?

Interesse geweckt? Jetzt weiterlesen
  • 19-07-2014
  • googlenewsTV

Von Gotham bis Mittelerde: Die Spielfilm-Highlights bei RTL

Auf der Programm-Pressekonferenz von RTL wurde am Donnerstag nicht nur eine anstehende Show-Offensive kommuniziert. Einmal mehr setzt der Kölner Privatsender auch auf ein ausgewogenes Spielfilmprogramm und kann 2014 und 2015 auf ein großes Angebot an größeren und kleineren Highlights des Hollwood-Kinos zurückgreifen. IOFP hat den Überblick für Euch. Als größtes Zugpferd dürfte "Der Hobbit - Eine unerwartete Reise" fungieren. Der Auftakt von Peter Jacksons zweiter Fantasy-Trilogie nach "Der Herr der Ringe" führt eine Riege an weiteren Highlights des fantastischen Action-Kinos an. RTL kann mit "The Avengers" und "Iron Man 3" nicht nur auf zwei der erfolgreichsten Marvel-Verfilmungen, sondern auch auf "The Dark Knight Rises", den Abschluss von Christopher Nolans fulminanter Batman-Trilogie, zurückgreifen. Abseits des Kritikerlobs aber ebenfalls für Fantasy-Action-Fans interessant, dürften "Snow White and the Huntsman", "Breaking Dawn - Bis zum Ende der Nacht, Teil 2" und "John Carter" sein. Scharf geschossen wird auch anderswo: Arnold Schwarzenegger, Gerard Butler, Chris Hemsworth, Liam Neeson und Karl Urban dürfen zur Waffe greifen und zeigen, wie actiongeladen das RTL-Kino auch daherkommen kann. "The Last Stand", "Olympus Has Fallen", "Red Dawn", "Battleship", "96 Hours - Taken 2" und "Dredd" waren nicht immer von Kritikerlob verwöhnt, sorgen aber immerhin für explosive Stunden vor dem heimischen Fernsehgerät. Kleine und große Zuschauer und all jene, die heitere Filmkost bevorzugen, kommen in der kommenden Saison ebenfalls auf ihre Kosten. Während die Teddybär-Comedy "Ted" nicht gerade für jugendfreie Gags bekannt ist, dürfen bei dem Zeitreiseabenteuer "Rubinrot", dem Animationsfilm "Madagaskar 3", der französischen Comicverfilmung "Asterix und Oberlix: Im Auftrag ihrer Majestät" und dem Pixar-Film "Merida - Legende der Highlands" auch die Kleineren zuschauen. Als weitere Film-Highlights gehen zudem auf Sendung: "Argo", "Fast verheiratet", "American Pie - Das Klassentreffen", "Pitch Perfect" und "Mann tut, was Mann kann". Auf welche Filme freut Ihr Euch am meisten und macht es überhaupt Sinn, Bombastproduktionen wie "Der Hobbit" im Fernsehen zu schauen? Schreibt es uns in den Kommentaren?

Interesse geweckt? Jetzt weiterlesen
  • 08-07-2014
  • googlenewsTV

Amazon bestellt Steven Soderbergh Comedy

Regisseur Steven Soderbergh hat keine Lust mehr Filme zu machen und konzentriert sich nun mehr auf Serien. Sein neustes Projekt ist die Comedyserie "Red Oaks", von der Amazon gerade die Pilotfolge bestellt hat. Kommenden Monat wird auch seine Krankenhausserie "The Knick" starten. Steven Soderbergh ist einer der erfolgreichsten Regisseure in Hollywood und ist verantwortlich für Filme wie "Magic Mike", die "Oceans"-Trilogie, "Traffic" und "Erin Brockovich". Doch der Regisseur hat keine Lust mehr Filme zu machen. In einem Interview mit Esquire erzählte er, dass er sich nun mehr auf die TV-Welt konzentrieren möchte. Da passt es gerade gut, dass Amazon die Pilotfolge seiner neuen Comedyserie "Red Oaks" bestellt hat. Soderbergh produziert die Serie, während David Gordon Green ("Ananas Express") die Regie für den Piloten übernehmen wird. In der Serie geht es um David Myers, der Assistent eines Tennisprofis im Country Club Red Oaks im vorstädtischen New Jersey im Jahr 1985 ist. Die Hauptrolle wird von Craig Roberts ("Submarine") gespielt. Ebenso dabei sein werden Jennifer Grey ("Dirty Dancing"), Richard Kind ("Chaos City"), Oliver Cooper ("Californication") und Paul Reiser ("Aliens"). Für das Drehbuch der Serie werden Gregory Jacobs in Zusammenarbeit mit Joe Gangemi verantwortlich sein. Mit Jacobs hat Soderbergh auch bei "The Knick" zusammengearbeitet. Die Krankenhausserie, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts spielt, startet nächsten Monat auf dem US-amerikanischen Sender Cinemax. Soderbergh hat bei dieser Serie neben der Produktion auch die Regie übernommen. Clive Owen ist der Hauptdarsteller. Ob "Red Oaks" nach dem Piloten in Serie geht, steht noch nicht fest. Amazon lässt für jede Saison mehrere Pilotfolgen von Serien drehen, die sich die Kunden ansehen können und danach ihr Feedback geben sollen. Davon hängt schließlich ab, welche Serien produziert werden. Klingt "Red Oaks" für Euch, als hätte die Serie Potenzial oder sollte sich Steven Soderbergh lieber wieder auf das Filmgeschäft konzentrieren? Schreibt uns Eure Meinung!

Interesse geweckt? Jetzt weiterlesen
Mehr aus diesem Bereich
  • 30-10-2014
  • KinoReviews

Gewinnspiel: „Irre sind männlich“

Zum Heimkinostarts der herzlichen Komödie "Irre sind männlich" verlost IOFP tolle Preise. Schnell die Quizfrage beantworten und einen der tollen Preise absahnen! Als Daniel (Fahri Yardim) wegen seiner krankhaften Eifersucht von Mia (Josefine Preuß) verlassen wird, legt sie ihm eine Therapie nahe. Sein bester Freund Thomas(Milan Peschel) nimmt aus Solidarität mit ihm an einer Familienaufstellung teil und entdeckt dabei einen willkommenen Nebeneffekt: Mit falschem Namen und erfundenen Problemen lassen sich von den beiden Therapietouristen reihenweise Frauen abschleppen. Auf einem Wochenendworkshop der Psycho-Koryphäe Schorsch Trautmann (Herbert Knaup) kommt die therapiesüchtige Anwältin Sylvie (Marie Bäumer) den beiden auf die Schliche. Von nun an werden die Sitzungen zur postkoitalen Belastungsprobe und das erklärte Ziel, die bekannte Schauspielerin Bernadette (Peri Baumeister) flach zu legen, rückt immer mehr in weite Ferne. IOFP.de zog zum Heimkinostart von „Irre sind männlich“ das Fazit, dass der Streifen gekonnt mit den Konventionen der Durchschnitts-RomCom zu kokettieren weiß. Zusammen mit den Darstellern ergibt sich so das Bild einer deutschen Komödie, wie es sie nur alle Jubeljahre mal zu sehen gibt. Damit sich unsere Leser selbst davon überzeugen können...  ... verlosen wir zweimal die DVD zum Film! Ihr wollt Euch "Irre sind männlich" auf gar keinen Fall entgehen lassen? Dann schnell folgende Frage beantwortet und die Lösung mit dem Betreff "Mauern" an win@iofp.de geschickt. Wer führte Regie bei "Irre sind männlich"? Teilnahmebedingungen: Der Einsendeschluss ist der 06.11.2014 23:59 Uhr. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Pro Teilnehmer ist nur eine Mail / Einsendung gestattet. Mitarbeiter von iofp/ingame sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

Interesse geweckt? Jetzt weiterlesen
  • 27-10-2014
  • Kino

Gewinnspiel: Mauern der Gewalt

Zum Heimkinostarts des weltweiten Kritikerlieblings "Mauern der Gewalt" verlost IOFP tolle Preise. Schnell die Quizfrage beantworten und einen der tollen Preise absahnen! „Starred up“ nennt man es in England, wenn ein Minderjähriger vorzeitig vom Jugendknast ins Erwachsenen-Gefängnis verlegt wird. So ein „Aufsteiger“ ist Eric. Der 19jährige ist hochaggressiv, eine tickende Zeitbombe. Er kennt die Tricks, weiß wie man aus Alltagsgegenständen Waffen baut und wo man sie versteckt. Seine explosiven Gewaltausbrüche gegen Wärter und Gefangene stören immer wieder die geregelten Abläufe. Und damit kommt er dem führenden Knastdealer in die Quere, der um sein Geschäft fürchten muss. Denn gute Deals klappen nur, wenn Frieden herrscht im Flügel. Eric kapiert die Zusammenhänge noch nicht, aber einer weiß genau, wie der Hase hier drin läuft: Nev, Häftling, Alphamann – und Erics Vater… Eine brutale Knast-Story, randvoll mit Wut und Gewalt, liefert Regisseur David Mackenzie hier ab. Kino, das unter die Haut geht, und eine tour de force für die Darsteller, allen voran der junge Jack O'Connell! Ein so kraftvoll physisches Drama kommt selten auf die Leinwand. Worte spielen in dieser düsteren Machowelt kaum eine Rolle. Hier ist alles körperlich, die Wut, die Angst, der Hass und die Enttäuschung. Dafür braucht man Schauspieler, die diese physische Intensität geradezu ausschwitzen. Und so einer ist O'Connell. Wenn er sich mit mehreren Wärtern gleichzeitig anlegt oder wie eine Bombe unter seinen Mithäftlingen explodiert, gehört ihm ganz allein die Leinwand. Kein Wunder, dass die Presse die Geburt eines Stars bejubelt. Dass "Mauern der Gwalt" so ein authentisches Knastdrama geworden ist, verdankt es neben seinen exzellenten Darstellern seinem Autor. Jonathan Asser kennt sich aus in dieser engen Welt hinter Gittern, war er doch selbst als Aggressionstherapeut dort tätig. Mit wenigen Worten entwirft er ein Drama, das ebenso spannend wie packend ist. Hier treffen keine Superhelden in choreographierten Fights aufeinander, sondern echte Menschen, die Regisseur Mackenzie in eindringlichen Bildern einfängt. Wir verlosen je eine zwei DVDs und zwei Blu-rays zum Film! Ihr wollt Euch "Mauern der Gewalt" auf gar keinen Fall entgehen lassen? Dann schnell folgende Frage beantwortet und die Lösung mit dem Betreff "Mauern" an win@iofp.de geschickt. Schreibt außerdem in die Mail, ob Ihr im Falle eines Gewinns die DVD oder Blu-ray bevorzugt. Viel Glück!. Wer führte Regie bei "Mauern der Gewalt"? Teilnahmebedingungen: Der Einsendeschluss ist der 09.11.2014 23:59 Uhr. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Pro Teilnehmer ist nur eine Mail / Einsendung gestattet. Mitarbeiter von iofp/ingame sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

Interesse geweckt? Jetzt weiterlesen
  • 14-10-2014
  • Kino

Gewinnspiel: „Teenage Mutant Ninja Turtles“

Zum Kinostart des 3D-Action-Spektakels "Teenage Mutant Ninja Turtles" verlost IOFP ein tolles Fanpaket. Schnell die Quizfrage beantworten und einen der tollen Preise absahnen! Die humanoiden Kult-Schildkröten Donatello, Leonardo, Raphael und Michelangelo nehmen, unterstützt von ihrem Mentor Splinter (Danny Woodburn), der furchtlosen Journalistin April O’Neil (Megan Fox) und dem ehrgeizigen Kameramann Vern Fenwick (Will Arnett), den Kampf gegen ihren ultimativen Endgegner auf: Ninja-Meister Shredder (William Fichtner) und seine Fußsoldaten. Ihre wichtigsten Waffen dabei sind nicht nur ihre Ninja-Ausbildung, Nunchucks, Bo Stab und Co., sondern vor allem ihr Witz, ihr stets heldenhafter Einsatz für das Wohl der Menschheit und, nicht zu vergessen, eine tiefe brüderliche Verbundenheit, die die vier zu einem unschlagbaren Team macht. Ob mit Leonardos (Pete Ploszek) Führungstalent, Donatellos (Jeremy Howard) technisch versiertem Verstand, Michelangelos (Noel Fisher) energetischem Wesen oder Raphaels (Alan Ritchson) stürmischer Emotionalität: Solange die vier Ninjas zusammenhalten, hat kein Gegner eine Chance, gegen sie anzukommen. Doch der martialische Bösewicht Shredder hat einen Plan, der alles ändern könnte … Kaum eine Comicfigur hat es bislang geschafft, sich so tief in den Herzen ganzer Generationen zu verankern, wie die pizzafanatischen Freunde. Regisseur Jonathan Liebesman („Zorn der Titanen“) bringt die vier grünen Helden nun als spektakuläres Live-Action-Abenteuer auf die große Kinoleinwand. Ein mit Spannung erwartetes 3D-Popcorn-Spektakel, das mit neuester CGI-Technologie und der Unterstützung von Mastermind Michael Bay („Transformers“) den Charme und Mut der Turtles in ein hochexplosives Action-Paket verwandelt. Abgerundet wird die Turtles-Power mit der richtigen Prise Humor sowie einem hochkarätigen und bunt gemischten Cast: Heiß, heißer, Megan Fox („Transformers“) spielt die toughe TV-Journalistin April O’Neil, die erfahrenen Comedy-Mimen Whoopi Goldberg („Sister Act“) und Will Arnett („Jonah Hex“) garantieren kurzweilige Unterhaltung, während William Fichtner („The Dark Knight“) den Fiesling Shredder verkörpert. Unter den Schildkrötenpanzern verstecken sich vier attraktive und aufregende Nachwuchstalente: Alan Ritchson („Die Tribute von Panem“) als Hitzkopf Raphael, Jeremy Howard („Men in Black II“) als Technik-Fan Donatello, Noel Fisher („Twilight Saga: Breaking Dawn Part 2“) als Witzbold Michelangelo und Pete Ploszek („Parks and Recreation“) als Anführer Leonardo. Wir verlosen ein Fanpaket mit je zwei Freikarten, einem coolen Pizza-Schneider und einer Schaumstoff-Hand in "Turtles"-Optik! Ihr wollt Euch "Teenage Mutant Ninja Turtles" auf gar keinen Fall entgehen lassen? Dann schnell folgende Frage beantwortet und die Lösung mit dem Betreff "Turtles" an win@iofp.de geschickt. Schreibt außerdem in die Mail, ob Ihr im Falle eines Gewinns die DVD oder Blu-ray bevorzugt. Viel Glück!. Wer produzierte "Teenage Mutant NInja Turtles"? Teilnahmebedingungen: Der Einsendeschluss ist der 26.10.2014 23:59 Uhr. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Pro Teilnehmer ist nur eine Mail / Einsendung gestattet. Mitarbeiter von iofp/ingame sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

Interesse geweckt? Jetzt weiterlesen