“300: Rise of an Empire”: Keine Jugendfreigabe

Der Kinostart steht kurz bevor und die Erwartungen an “300: Rise of an Empire” sind hoch. Doch nicht wenige deutsche Fans müssen zu Hause bleiben, denn der Film wird erst ab 18 freigegeben.

300: Rise of an Emoire: Das sieht nicht nur blutig aus, sondern war auch zuviel für FSK 16.

“300: Rise of an Empire”: Das sieht nicht nur blutig aus, sondern war auch zuviel für FSK 16.

Am 6. März kommt nun zwar die ungekürzte Fassung in unsere Kinos, dafür ist sie leider nicht für jeden zugänglich. 2007 kam Zack Snyders Verfilmung von Frank Millers Comic “300” ebenfalls ungekürzt, aber mit einer Freigabe ab 16 Jahren in die Kinos. Der Nachfolger “300: Rise of an Empire“, unter der Regie von Noam Murro, schafft dies leider nicht und bekam jüngst den FSK 18-Stempel. In Großbritannien wird auf die Sekunde genau die gleiche, ungeschnittene Fassung anlaufen. Dort ist sie jedoch ab 15 Jahren freigegeben. Ein Trost ist, dass die Fans des ersten Films mittlerweile volljährig sind und sich somit auch weiterhin auf den Kinostart freuen können.

All jenen, die rechtmäßig am blutigen Spektakel teilnehmen dürfen, sei gesagt: Der Kampf der Griechen gegen die Perser nimmt neue, gewaltige Formen an. Themistocles (Sullivan Stapleton) stellt sich der gefährlichen und verführerischen Artemisia (Eva Green). Diese führt die persische Invasion auf Athen an und folgt ergeben den Befehlen ihres Gottkönigs Xerxes (Rodrigo Santoro). Themistocles sammelt jedoch seine kampfbereiten Truppen um sich und zieht in eine Schlacht, in der jeder zu allem bereit ist. Autor Frank Miller erzählt also die tatsächlichen Geschehnisse in der Antike weiterhin zumindest grob nach, denn die gewaltige Seeschlacht, die im Film zu sehen ist, gab es tatsächlich.

Um Euch noch einmal richtig Lust zu machen, zeigen wir an dieser Stelle den aktuellen TV Spot von “300: Rise of an Empire”, der vor wenigen Tagen erschien.

Wir sind schon sehr gespannt, ob der Film seine FSK 18-Wertung wirklich verdient hat. Wer von Euch wird am 6. März in die Kinos gehen und sich den spektakulären Bildern und gewaltgeladenen Szenen aussetzen?

 

 

 

  • Katharina Mittag
  • 21. Februar 2014
Mehr zu diesem Thema
  • 29-07-2014
  • googlenewsKino

“Sin City: A Dame To Kill For”: Red-Band-Trailer!

Etwa zwei Monate vor dem deutschen Kinostart von "Sin City: A Dame To Kill For" erreicht uns der neue Red-Band-Trailer. Außerdem äußerten sich die Regisseure Frank Miller und Robert Rodriguez auf der Comic-Con über einen dritten Teil der Comicverfilmung. Am 18. September hat das lange Warten endlich ein Ende und "Sin City: A Dame To Kill For" erscheint bei uns in den Kinos. Nun hat uns auch der neue Red-Band-Trailer des Films erreicht. In dem über drei Minuten langem Clip fließen ein, zwei Tropfen Blut und das ein oder andere Körperteil wird abgehackt. Um den Film zu promoten, kamen die Regisseure Frank Miller und Robert Rodriguez zur Comic-Con nach San Diego und auch ein wenig ins Plaudern. Da war natürlich auch ein dritter Teil der Comicverfilmung Thema. "Robert und ich sprechen schon über Sin City 3, also solltet ihr besser zum zweiten Teil erscheinen", sagte Miller zum Publikum und fügte hinzu: "Es wäre furchtbar, wenn es wieder neun Jahre bis zum nächsten Teil dauern würde." Laut Rodriguez soll das Drehbuch schon so gut wie stehen: "80 Prozent wurde schon auf meinem Handy geschrieben." Neben der ganzen Gewalt im neuen Trailer gibt es auch wieder einige nette Tanzszenen mit Jessica Alba als Nancy zu sehen. Zudem gibt es neue Bilder der weiteren Darsteller Joseph Gordon-Levitt, Eva Green, Mickey Rourke, Josh Brolin, Bruce Willis, Rosario Dawson und einer kellnernden Lady Gaga im Red-Band-Trailer. Hier könnt Ihr Euch das gute Stück ansehen: Die Vorfreude auf den zweiten Teil von "Sin City" wächst? Eigentlich muss daher ein dritter Teil auch gedreht werden, oder? Schreibt uns Eure Meinung in die Kommentare!

Interesse geweckt? Jetzt weiterlesen
  • 26-07-2014
  • googlenewsKino

“Batman V Superman”: Erster Blick auf Wonder Woman!

Auf der Comic-Con zeigte Warner Bros. neues Bildmaterial zu "Batman V Superman" und sieh an: Endlich ist sie da! IOFP präsentiert Euch das erste Foto von Gal Gadot als Wonder Woman. Lange genug hat es gedauert: Auf der San Diego Comic-Con gewährten uns Warner Bros. und DC Comics einen ersten Blick auf Gal Gadot als Wonder Woman. Die Ikone unter den Superheldinnen erwartet mit der "Man of Steel"-Fortsetzung "Batman V Superman: Dawn of Justice" ihren ersten großen Auftritt auf der Filmleinwand. Schon jetzt wird deutlich, wie treu Regisseur Zack Snyder dem Amazonenursprung der Heldin bleiben wird. Wir sehen eine bronzestrahlende Rüstung, Leder, ein Schwert und natürlich Wonder Womans charakterdefinierende Markenzeichen - Das Lasso der Wahrheit, ihre kugelnreflektierenden Armschienen und das glänzende Tiara auf dem Kopf. Geheim bleibt bislang noch, ob die entsprechenden Kampfutensilien auch die aus den Comics bekannten magischen Eigenschaften besitzen werden oder lediglich optische Staffage darstellen. Ebenso treu bleibt man allerdings auch dem eher ernsten und freudlosen Grundton, der bereits den Vorgänger"Man of Steel" und Christopher Nolans "Batman"-Reihe dominierte. Perfekt fügt sich die Amazonenprinzessin hier ein. Vergangenheit ist das farbenfrohe Design der Volage. Nicht verzichten konnte man hingegen anscheinend auf die neuen und doch etwas zweifelhaften hochhackigen Kampfstiefel - helfen sicherlich ungemein beim Weltenretten. Auf ihren Kampfeinsatz muss Wonder Woman wohl jedoch noch eine ganze Weile warten. Eine Veröffentlichung in den amerikanischen Kinos ist frühstens für den 6. Mai 2016 geplant. Was sagt Ihr zum Kostümdesign von Wonder Woman? Passt Gal Gadot in die Superheldinnenrolle oder hättet Ihr euch lieber eine andere Darstellerin gewünscht?

Interesse geweckt? Jetzt weiterlesen
  • 25-07-2014
  • googlenewsKino

“Batman v Superman”: Zack Snyder genießt großes Vertrauen

Schon nach der Bekanntgabe des Projektes "Batman v Superman" ist dieser Film in aller Munde. Auf Regisseur Zack Snyder lastet damit jedoch auch ein enormer Erfolgsdruck. Dennoch genießt er von allen Seiten größtes Vertauen! DC Entertainment Herausgeber Jim Lee ist als ein großer Comicbuch-Künstler bekannt. Seinen Ruhm erlangte er dabei noch zu Marvel-Zeiten, wo er als Zeichner für die "X-Men"-Comics arbeitete. Als er nach DC überwechselte, schrieb er zusammen mit Jeph Loeb die hochgelobte Storyline zu "Batman: Hush". Zum 75. Jubiläum von "Batman" wurde Lee in einem Interview mit Variety dazu befragt, was er von "Batman v. Superman" bzw. der Arbeit von Regisseur Zack Snyder halte. Auf die Frage, ob er irgendeinen Ratschlag für Zack Snyder hätte, der momentan mit den Dreharbeiten zu "Batman v Superman: Dawn of Justice" beschäftigt ist, ließ er folgendes verlauten: "Zack ist ein Comicbuch-Fan und hat sich von den Comics inspirieren lassen. Ratschläge wären daher überhaupt nicht angebracht. Er ist ein talentierter Filmemacher, der immer einen ganz besonderen Wert auf die Visualisierung seiner Film legt. Seine Filme stellen das dar, was zuvor kein anderer erreicht hat. Er weiß ganz genau, wie er mit der Sensibilität von Comicbüchern umzugehen hat. Außerdem verfügt er über das Fachwissen, was auch all die anderen Regisseure haben". Jim Lee wurde auch über den Unterschied zwischen Comicheften und den darauf basierenden Verfilmungen gefragt. Im Zusammenhang dessen äußerte er sich so: "Ich weiß, dass sich einige Filmemacher die Comics zur Hand nehmen und diese dann entsprechend für ihren Film übersetzen. Es sollte dabei jedoch keine 1:1 Übersetzung stattfinden. Comics sind ein Medium ohne Ende. Jeden Monat wird eine neue Geschichte erzählt. Filme dagegen haben einen Anfang, eine Mitte und ein Ende. Das sind zwei ganz verschiedene Gegenstände". Vertraut Ihr auch ganz auf die Arbeit von Zack Snyder bei seinem "Batman v Superman"-Projekt?

Interesse geweckt? Jetzt weiterlesen
Mehr aus diesem Bereich
  • 24-06-2014
  • Kino

Gewinnspiel: 3 x 2 Freikarten für die UCI KINOWELTen

IOFP und die UCI KINOWELTen gehen in die siebte Runde und bieten Euch auch diese Woche wieder die Möglichkeit 3 x 2 Freikarten für Film und UCI Eurer Wahl zu gewinnen. Ihr müsst nur eine kleine Frage beantworten und schon seid Ihr dabei! Es muss jetzt keine Trauer aufkommen, aber in der 26. Kalenderwoche starten - zumindest bundesweit - keine neuen Filme in den UCI Kinowelten. Aber, Ihr solltet Eure Chance auf 3 x 2 Freikarten trotzdem nutzen, denn es laufen einige gute Filme, die nur darauf warten von Euch gesehen zu werden. Die aktuellen Filme findet Ihr selbstverständlich auf www.uci-kinowelt.de. Wir haben für Euch eine Auswahl der Filme zusammengestellt, für die die Ihr momentan Eure Gewinne nutzen könnt. Highlights in den UCI Kinowelten: Das Schicksal ist ein mieser Verräter - Shailene Woodley, Ansel Elgort Cuban Fury - Echte Männer tanzen - Nick Frost, Rashida Jones & Chris O'Dowd Brick Mansions - Paul Walker, David Belle Urlaubsreif - Adam Sandler, Drew Barrymore A Million Ways To Die In The West - Seth MacFarlane, Liam Neeson, Jim Parsons, Charlize Theron uvm Ist ein Film dabei, den Ihr unbedingt noch sehen wollt? Dann schaut unten, ob es eine UCI Kinowelt in Eurer Nähe gibt und beantwortet unsere Gewinnspielfrage. Diese Städte kommen für einen Kinobesuch infrage: Wilhelmshaven Flensburg Hamburg Berlin Dresden Leipzig Neuss Düsseldorf Duisburg Kaiserslautern Köln Gera Bochum Paderborn Cottbus Potsdam Dessau Bad Oeynhausen Unsere heutige Frage zielt auf einen Film ab, der zwar erst am 7. August in den deutschen Kinos startet, aber die Vorfreude schon im Voraus stark angeheizt hat: Er war schon King Kong und Gollum - wer steckt hinter der Fassade des Affen Ceasar aus "Planet der Affen: Revolution"? Ihr wisst es, vor allem, weil Ihr den Start des neuen Planet der Affen kaum erwarten könnt? Dann schickt Eure Antwort mit dem Betreff "UCI Woche 7" an win@iofp.de. Kino und Film könnt Ihr Euch nach der Gewinnbenachrichtigung aussuchen. Viel Glück! Gültigkeiten der Gutscheine: Gültig für jeweils eine Vorstellung Eurer Wahl in der UCI KINOWELT, innerhalb von 2 Wochen und ausschließlich bei Online-Buchung unter www.UCI-KINOWELT.de. Bitte den Code in Schritt 4 der Buchung verwenden. Nicht gültig an der Kinokasse und bei Sonderveranstaltungen! Gültig an allen Tagen der Woche für 2D und 3D Vorstellungen. Der Einsendeschluss ist der 30.06.2014 23:59 Uhr. Teilnahmebedingungen: Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Pro Teilnehmer ist nur eine Mail gestattet. Mitarbeiter von IOFP / ingame sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

Interesse geweckt? Jetzt weiterlesen