• 13-08-2014
  • TV

In Deutschland Flop, in Amerika top – „Suits“ bekommt fünfte Staffel

Hierzulande konnte "Suits" die Zuschauer nicht überzeugen. In den USA sind die Quoten hingegen stabil.  So stabil, dass USA Network der Anwaltsserie 16 neue Folgen spendiert. Gute Nachrichten für "Suits"-Fans. Auch nach der dramatischen vierten Staffel bleiben ihnen die Anzugträger erhalten. USA Network hat bestätigt, dass die Anwälte im Sommer 2015  mit 16 neuen Episoden für eine fünfte Staffel auf die Bildschirme zurückkehren. Zumindest auf die Amerikanischen. Denn auf Vox wollte die Serie um den gefeierten New Yorker Anwalt Harvey und seinen etwas zu netten Protegé Mike (der eigentlich gar kein richtiger Anwalt ist), nicht so richtig anlaufen. Schon zu Beginn der zweiten Staffel sanken die Quoten unter die Schmerzgrenze von einer Million Zuschauern im Abendprogramm. Vox reagierte harsch und legte die Serie mitten in der laufenden Staffel auf Eis - zum großen Ärger der deutschen Fans. Seitdem ist das Schicksal der Anzugträger im deutschen Free-TV ungewiss. In den USA behauptet sich "Suits" aber weiterhin, trotz wachsender Serien-Konkurrenz. Chris McCumber jedenfalls, der Präsident von USA Network, ist sehr von der Serie überzeugt und lobte sie für ihre vielschichtigen Charaktere und die provokative Art, Geschichten zu erzählen. "Mit Drehbüchern, die zu den besten im ganzen Fernsehen gehören und einer brillanten Serienbesetzung erwarten wir eine spektakuläre fünfte Staffel zu eine Serie, die für unseren Sender zu einem Vorzeigeobjekt geworden ist."  Die Geschichte des gegensätzlichen Anwaltsduos von "Suits" bleibt also auch auf dem Bildschirm spannend. Die aktuell laufende vierte Staffel begeistert die Fangemeinde zur Zeit mit überraschenden Wendungen und neuen Konflikten. Einen Fall hat der gewinnsüchtige Harvey aber definitiv verloren: Vox scheint die Serie nicht weiter ausstrahlen zu wollen und auch Fans erhalten vom Sender nur Standardantworten. Den deutschen Anhängern der Serie bleibt damit auch weiterhin wohl nur der Kauf der DVDs oder das Ausweichen ins Bezahlfernsehen. Freut Ihr Euch auf eine fünfte Staffel? Wieso konnten Harvey und Mike sich im deutschen Fernsehen nicht halten? Schreibt es uns in die Kommentare!

Interesse geweckt? Jetzt weiterlesen
  • 13-08-2014
  • TV

„The Walking Dead“-Star übernimmt Gaming-Hauptrolle

Neuigkeiten von der gamescom 2014: Daryl Dixon aus "The Walking Dead" betritt die Welt von "Silent Hill" - und leiht dem Hauptcharakter nicht nur seine Stimme, sondern auch sein Gesicht. Spiele oder Bücher werden verfilmt, das ist nichts Neues. Auch "Silent Hill" wurde vom Spiel zum Film. Nun aber betreten nicht nur Norman Reedus, alias Daryl Dixon in "The Walking Dead", die Gaming-Welt, sondern auch Hellboy-Regisseur Guillermo del Toro. Auf der gamescom 2014 verkündete Konami sein hochkarätiges Team für den neuesten Ableger der erfolgreichen Horror-Spielreihe. Der Schöpfer von "Metal Gear Solid", Hideo Kojima wird zusammen mit del Toro den neuen Teil von "Silent Hill" entwickeln. Über diesen ist bisher wenig mehr als der schlichte Titel "Silent Hills" bekannt, aber es ist zu erwarten, dass sich die berühmt-berüchtigte "Silent Hill"-Reihe mithilfe der personifizierten Erfahrungen aus "The Walking Dead" und "Pans Labyrinth" auf ein neues Level begeben wird. Die Figur des Daryl Dixon kommt eigentlich in der gleichnamigen Comic-Reihe, auf der "The Walking Dead" basiert, gar nicht vor. Norman Reedus hat dem Charakter durch seine Darstellung eine große Zahl Fans beschert. Dass Reedus nun Amerikas nebeligste und furchteinflössendste Kleinstadt betritt, weckt große Erwartungen. Schon die Ankündigung war wie fürs Kino inszeniert: Getarnt als 76-Minuten Demo für ein Horrorspiel namens "P. T.", das sich am Ende als Teaser für "Silent Hills" entpuppte. Die Zuschauer begleiten einen Mann, der ein unheimliches Haus mit seiner Taschenlampe durchsucht. Erst am Ende des Teasers wechselt die Perspektive auf die neblige Straße einer verlassenen Kleinstadt. Wie in einem Filmvorspann erscheinen die Namen Guillermo del Toro und Hideo Kojima. Kurz vor Schluss dann der Knaller: Der Mann überholt die Ego-Perspektive der Kamera - und man schaut direkt in Norman Reedus Gesicht. Kojima hatte sich schon seit letztem Jahr gewünscht, ein Spiel mit Reedus zu machen. Damit dürfte sich nun nicht nur für ihn, sondern auch für viele Fans von "The Walking Dead" und "Silent Hill" ein (Alb)Traum erfüllen. Daryl in Silent Hill - Freut Ihr Euch schon auf seine Begegnung mit Pyramid Head? Schreibt es uns in die Kommentare!

Interesse geweckt? Jetzt weiterlesen
  • 13-08-2014
  • TV

„Die Höhle des Löwen“ ab 19. August auf Vox

Ab kommenden Dienstag geht es bei Vox erfinderisch zu. In der "Höhle des Löwen" darf man seine innovativen Ideen einer Gruppe von Investoren vorstellen. Die können dann entscheiden, ob sie das Produkt finanziell unterstützen. "Die Höhle des Löwen" ist die etwas andere Castingshow. Hier geht es nicht darum, wer am besten singen oder die tollsten Tricks mit seinem Hund aufführen kann, sondern wer die innovativsten Geschäftsideen präsentieren kann. Verschiedene Jungunternehmer präsentieren dem Fernsehpublikum, aber vor allem den fünf "Löwen" Vural Öger, Judith Williams, Jochen Schweizer, Frank Thelen und Lencke Wischhusen ihr neues Produkt. Die "Löwen" sind allesamt erfahrene Unternehmer und Investoren und können nach einer erfolgten Präsentation entscheiden, ob einer oder meherere von ihnen das Produkt unterstützen möchte. Unterstützen heißt in diesem Fall finanzielle Hilfe leisten, aber auch ihre Erfahrung und ihr Netzwerk stellen die Investoren zur Verfügung. Scheitern könnte nach einer erfolgreichen Präsentation der Deal noch, wenn es um die Verhandlungen um die Unternehmensanteile geht. Beide Seiten müssen zustimmen, bevor ein Produkt in Serie geht. In der ersten Folge präsentieren z.B. David und Marvin aus Berlin Portemonnaies aus der Kunstfaser Tyvek, die aus recycelten Flaschen besteht. Sie bennötigen 100.000 Euro für die Vermarktung und bieten 20 % ihrer Firma an. Michael aus Dresden versucht die Idee einer Autotürkralle den Investoren schmackhaft zu machen. Und Anke aus Hannover stellt Kosmetik aus Kuhmilch her. Sie benötigt allerdings ganze 500.000 Euro. Moderiert wird die Show von Amiaz Habtu. Der moderierte zuletzt das interessante TV-Projekt "Der Rassist in uns" auf ZDFneo. Nun ist er also zu Vox gewechselt und präsentiert dort "Die Höhle des Löwen" immer Dienstags ab 20:15 Uhr ab dem 19. August. Werdet Ihr bei "Die Höhle des Löwen" einschalten? Schreibt uns Eure Eindrücke über die Show der Geschäftsideen in die Kommentare!

Interesse geweckt? Jetzt weiterlesen
  • 12-08-2014
  • TV

„True Detective“ Staffel 2: Elisabeth Moss weiß von nichts

Die Gerüchte wurden in letzter Zeit lauter, dass Elisabeth Moss vor einem Engagement für eine der Hauptrollen in der zweiten Staffel von "True Detective" stehen soll. Nun äußerte sich die Schauspielerin dazu. Sie hat bis heute noch nichts von HBO gehört. Nachdem bekannt wurde, dass HBO in Kürze den Cast für die zweite Staffel "True Detective" bekannt geben will, sprudelte es wieder gewaltig in der Gerüchteküche. Colin Farrell, Taylor Kitsch und Vince Vaughn sollen schon als Hauptrollen für die kommende Staffel feststehen und Elisabeth Moss soll die Favoritin für die weibliche Hauptrolle sein. Sogar Rollenbeschreibungen der vier Charaktere gelangten schon an die Öffentlichkeit. Nun scheint alles wieder in Frage zu stehen. Elisabeth Moss ist aktuell auf Promo-Tour für ihren kommenden Film "The One I Love" und äußerte sich in einem Interview mit USA Today zu den Gerüchten um ihre Besetzung: "Ich weiß nichts. Ich weiß genau so viel wie ihr. Die Gerüchte trafen mich wie ein Schlag... Ich habe meine eigenen Leute gefragt 'Habt ihr mir irgendwas nicht erzählt?' Für mich, die seit über 25 Jahren im Filmgeschäft tätig ist, ist es so schmeichelhaft mit dieser Serie in Verbindung gebracht zu werden." Ihr Co-Star des neuen Films, Mark Duplass, heizte die Gerüchteküche nach ihren Aussagen direkt wieder an: "Ich kann nur sagen, dass ich, seit die Leute angefangen haben unseren Film zu sehen, eine Menge E-Mails von den Mächtigen bei HBO, mit denen ich zusammenarbeite, bekommen habe und jeder von ihnen in Elisabeth Moss verliebt ist. So kamen mehr und mehr Gerüchte zusammen." Ja, was denn nun? Wenn HBO tatsächlich die neue Besetzung bald bekannt geben will, wäre es schon überraschend, wenn man die Protagonisten erst kurz zuvor informiert. Es bleibt ein ewiges Hin und Her. Meint Ihr, dass Elisabeth Moss für die Rolle eines Detectives infrage kommt? Schreibt uns in die Kommentare!

Interesse geweckt? Jetzt weiterlesen
  • 12-08-2014
  • TV

Tracy Morgan-Unfall: Anwalt gibt Walmart Schuld

Der Anwalt von Tracy Morgan hat in einem Interview über den aktuellen Gesundheitszustand seines Mandanten berichtet. Außerdem hat er erklärt, warum er die Schuld des Unfalls der Ladenkette Walmart zuschreibt. Benedict Morelli ist der Anwalt von Tracy Morgan, der durch einen Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt wurde und sich aktuell in der Reha befindet. Morelli sagte in einem gestrigen Interview, dass der Comedian noch immer mit seiner Situation hadert. Er hat noch zahlreiche Probleme, jedoch versucht er dagegen anzukämpfen. Die Limousine in der Morgan und weitere Insassen saßen, wurde von einem Lastwagen der Supermarktkette Walmart gerammt. Eine Person kam dabei ums Leben und die weiteren wurden verletzt. Morelli erklärte, dass Walmart eine Mitschuld an dem Unfall trägt und dass sie dafür zur Rechenschaft gezogen werden müssen. Er sieht eher die Ladenkette verantwortlich, als den Fahrer, der den Unfall verursacht hat. Dieser musste auf Anordnung der Firma eine wohl zu lange Strecke zurück legen und war vermutlich deswegen übermüdet: "Ich werde im Gericht zeigen, dass dies die Kultur von Walmart ist und das sie es so organisieren. Er ist nicht der einzige Fahrer, der hunderte Meilen bei der Arbeit fahren muss. Sie müssen sichergehen, dass so etwas nicht passiert", so Morgans Anwalt. Walmart gab in einem Statement bekannt, dass sie bei der Aufklärung kooperieren werden. Morelli sieht dies anders: "Ich habe keinerlei Verantwortung von ihnen gesehen." Morelli hat der Familie von Tracy Morgan und den anderen Betroffenen des Unfalls versprochen, dass er Walmart zur Verantwortung zwingen wird. Wie seht Ihr die Situation? Ist Walmart wirklich an allem Schuld? Schreibt uns in die Kommentare!

Interesse geweckt? Jetzt weiterlesen
  • 12-08-2014
  • TV

„DSDS“: Castingtour durch Europa startet!

Nächsten Montag ist es soweit und das Startsignal für die bisher größte DSDS-Castingtour wird ertönen. Um die zwölfte Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" einzuleiten, wird in acht Ländern und 49 Städten nach neuen Talenten gesucht. Wir haben die offiziellen Infos und die genauen Termine für Euch! In Dortmund wird am 18. August das Startsignal zur großen Castingtour der zwölften "DSDS"-Staffel erschallen. Zum ersten Mal kommt der Casting-Truck nicht nur zu Sängerinnen und Sängern aus dem deutschsprachigen Raum, sondern auch zu unseren Nachbarn in Polen, Luxemburg, Belgien, Tschechien und den Niederlanden. Ob von den Deutschen geliebt oder gehasst: Die Erfolgsshowreihe ist längst auch über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt und zieht zahlreiche Bewerber aus unseren Nachbarländern an – so kamen die letzten drei Sieger aus der Schweiz und Polen. Um den jungen deutschsprachigen EU-Bürgern eine unkomplizierte Teilnahme an den Castings zu ermöglichen, tourt der "DSDS"-Truck mit eingebautem Studio in diesem Jahr durch acht Länder und 49 Städte – die größte Castingtour in der TV-Geschichte. Der Truck hält an zentralen Plätzen in den geplanten Städten. Dort können unentdeckte Sängerinnen und Sänger zwischen 16 und 30 Jahren ohne Voranmeldung vorsingen und sich somit für die Show qualifizieren. Zum offenen Casting bitte den Personalausweis mitbringen. Minderjährige dürfen nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten teilnehmen. Bewerber sollten drei Songs vorbereiten und falls sie ein Instrument spielen, können sie dies selbstverständlich mitbringen. Castingbogen und weitere Informationen zur Teilnahme unter: www.RTL.de. Die Bewerber können sich auf die eindrucksvollste Bühne Deutschlands, Millionen von Fans sowie eine Reise zu exotischen Traumstränden freuen. Dem Sieger winken 500.000 Euro und ein Plattenvertrag mit der Universal Music.  Die zwölfte Staffel von "DSDS" startet Anfang nächsten Jahres mit einigen Neuerungen. Interesse? Auf der nächsten Seite findet Ihr alle Termine und Orte für die offenen DSDS-Castings.

Interesse geweckt? Jetzt weiterlesen
  • 12-08-2014
  • TV

Erster Teaser von „Better Call Saul“

Ein bisschen müssen wir uns noch gedulden, bis "Better Call Saul" startet. Allerdings präsentiert uns AMC schon jetzt den ersten kurzen Clip aus dem "Breaking Bad"-Spin-off. IOFP zeigt ihn Euch! Man darf gespannt sein, was einem genau präsentiert wird, wenn im kommenden Februar "Better Call Saul" auf AMC startet. Vor allem wird es interessant zu sehen, wie viel "Breaking Bad" in dem Spin-off stecken wird. Vor einigen Wochen wurde bekanntgegeben, dass der Start der Serie auf das nächste Frühjahr verschoben werden muss. Serienerfinder Vince Gilligan arbeitet zwar mit derselben Mühe an dem Spin-off, wie an "Breaking Bad", jedoch muss er zugeben: "Ich fühle mich immernoch zu langsam für das Fernsehgeschäft." Die Nachricht, dass ein Auftritt Walter Whites in der Serie möglich sei, halt immernoch nach. Sogar Bryan Cranston selbst könnte sich einen Cameo-Auftritt vorstellen. Gilligan hält sich diese Möglichkeit weiter offen: "Ich denke ich verrate nicht zu viel, wenn ich sage, dass wir immernoch darüber nachdenken, einige von den alten Charakteren einzubauen. Wir mögen es, die Geschichte nicht linear zu erzählen. In der Ausrichtung deuten wir darauf hin, dass alles was in 'Breaking Bad' möglich war, auch bei 'Better Call Saul' möglich ist." Die Spannung steigt. Als ersten Appetithappen präsentiert uns AMC den ersten Teaser zur Serie. Saul (Bob Odenkirk) erklärt uns die Funktion von Anwälten: Schon gespannt auf "Better Call Saul"? Schreibt uns Eure Erwartungen in die Kommentare!

Interesse geweckt? Jetzt weiterlesen
  • 11-08-2014
  • TV

„Downton Abbey“ Staffel 3 im ZDF

"Downton Abbey" geht weiter! Ab September wird das ZDF die dritte Staffel immer wöchentlich am Samstagmittag zeigen. In England wird zu diesem Zeitpunkt bereits die fünfte Staffel der einstigen besten Serie der Welt starten. "Downton Abbey" ist nicht nur die teuerste britische Serie aller Zeiten, sie erhielt sogar einen Eintrag ins "Guiness Buch der Rekorde" als beste, von Kritikern bewertete, Serie der Welt. Diesen Status hat der Serie auch einen Sendeplatz im öffentlich rechtlichen Fernsehen in Deutschland beschert. Am 13. September wird nun die dritte Staffel hierzulande starten. Immer samstagmittags zwischen 13 und 14 Uhr zeigt das ZDF eine neue Folge. Nachdem es in der zweiten Staffel hauptsächlich um die Ereignisse des Ersten Weltkriegs ging, wird nun wieder das Anwesen mit ihren Bewohnern im Fokus der Serie stehen. Mit Shirley MacLaine wird zudem eine wahre Hollywoodlegende eine Gastrolle bekommen. Auch in diesem Jahr ist "Downton Abbey" wieder mit zahlreichen Nominierungen bei den Emmy-Awards vertreten. Unter anderem auch in der Königskategorie der besten Dramaserie des Jahres. In Großbritanien wird im kommenden Monat bereits die fünfte Staffel der historischen Serie beginnen. Die Geschichte spielt zu Beginn des 20. Jahrhunderts in der Grafschaft Yorkshire. Dort geht es um die Geschehnisse der Familie Crawley. Die Stars der Sendung sind Hugh Bonneville als Lord Grantham, Elizabeth McGovern als Lady Grantham, Maggie Smith als Violet Crawley und Dan Stevens als Matthew Crawley. Freut Ihr Euch auf die Fortsetzung von "Downton Abbey"? Schreibt uns dazu in die Kommentare!

Interesse geweckt? Jetzt weiterlesen
  • 10-08-2014
  • TV

Serie über Marilyn Monroe in Planung

Der amerikanische Fernsehsender Lifetime plant eine Miniserie über Marilyn Monroe drehen zu lassen. Regisseur und Drehbuchautor stehen schon bereit. IOFP erzählt Euch mehr! 52 Jahre nach ihrem Tod ist die Faszination um Marilyn Monroe immer noch groß. Die Leinwandikone wurde durch Filme, wie "Blondinen bevorzugt", "Manche mögen's heiß" und "Misfits" zur Legende. Im Alter von nur 36 Jahren starb die Schauspielerin an einer Überdosis Schlaftabletten. Der US-Kanal Lifetime plant nun eine Miniserie über Marilyn Monroe drehen zu lassen. Vorlage für das Projekt soll J. Randy Taraborrellis Buch "The Secret Life of Marilyn Monroe" sein. Im Fokus der Serie soll die schwierige Beziehung von Marilyn und ihrer Mutter stehen, ihr Kampf mit ihren psychischen Problemen und ihre Beziehung zu den Kennedys. Die Regie soll Laurie Collyer ("Sherrybaby") übernehmen, während Stephen Kronish das Drehbuch verfassen und produzieren soll. Kornish war passenderweise bereits für die Miniserie "Die Kennedys" in der selben Position verantwortlich. Von der Besetzung der Serie ist noch nichts bekannt. Für nächstes Jahr ist auch ein Kinofilm angesetzt in dem Jessica Chastain in die Rolle von Marilyn Monroe schlüpfen soll. "Blonde" soll das Werk heißen und die Regie hierfür hat Andrew Dominik ("Killing Them Softly") übernommen. Zuletzt stand die Rolle Marilyn Monroes 2011 in einem Kinofilm im Mittelpunkt. In "My Week with Marilyn" verkörperte damals Michelle Williams die Schauspielerin. Marilyn Monroe erobert in Zukunft wieder Film und Fernsehen. Was haltet ihr vom Marilyn-Revival? Schreibt uns Eure Meinung in die Kommentare!

Interesse geweckt? Jetzt weiterlesen
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. ...
  8. 61