• 20-08-2014
  • Kino

Mark Wahlberg auf der „Deepwater Horizon“?

Für die Verfilmung der mexikanischen Ölkatastrophe von 2010 ist der "The Italian Job" - Star als Hauptdarsteller für "Deepwater Horizon" im Gespräch. Die, wahrscheinlich vom BP-Konzern verschuldete, Katastrophe gilt als eine der schwersten ihrer Art. Damals traten etwa 800 Millionen Liter Öl aus und verpesteten den Golf von Mexiko. Bei dem Unglück starben elf Menschen. Die ökologischen Folgen sind bis heute nicht klar absehbar, da allein durch die Aufräumarbeiten Unmengen an Schadstoffen freigesetzt wurden. J.C. Chandor ("Der große Crash - Margin Call", "All is Lost") macht aus der Explosion der Ölbohrplattform "Deepwater Horizon" einen Film. Mark Wahlberg ("Rock Star", "Vier Brüder", "Transformers 4: Ära des Untergangs") soll den zweiten Manager der Bohrinsel spielen. Der Schauspieler hat bisher zwar noch nicht unterschrieben, aber bereits ein Angebot erhalten. Sollte er die Rolle übernehmen, wird er den heldenhaften Typus spielen, der versucht seine Männer zu retten. Der Film soll die 48 Stunden vor dem Unglück und den Katastrophentag selbst zeigen. Zusätzlich baut J.C. Chandor die Geschehnisse nach der Explosion in seine Geschichte ein. Er berichtet von ungewöhnlichen Heldentaten, die vor der Öffentlichkeit verborgen blieben. Es wird ein Blick hinter die Kulissen, mit einem besonderen Augenmerk auf die Menschen, die ihr Leben riskierten, um jene Männer zu retten, die noch im Wasser trieben. Produziert wird der Film von Lorenzo di Bonaventura ("Transformers I-IV", "Constantine") und Marc Vahradian ("Transformers", "Jack Ryan: Shadow Recruit"). Mit di Bonaventura hatte Mark Wahlberg bereits bei "Transformers 4"  und "Vier Brüder" zusammengearbeitet. Das Skript wurde gemeinsam von Matthew Michael Carnahan ("Operation: Kingdom", "Von Löwen und Lämmern") und Matthew Sand ("Ninja Assassin") erarbeitet. Verleiht Mark Wahlberg der Katastrophe das richtige Gesicht? Schreibt uns Eure Meinung in die Kommentare.

Interesse geweckt? Jetzt weiterlesen
  • 20-08-2014
  • Kino

„Absolutely Anything“: Robin Williams Perfomance noch abgeschlossen

Vor Kurzem kamen Gerüchte auf, dass Robin Williams seinen Part in Terry Jones' neuem Film "Absolutely Anything" vor seinem Tod nicht mehr beenden konnte. Nun veröffentlichten die Produzenten ein Statement dazu: Kein Grund zur Sorge. "Absolutely Anything" wird der kommende Film von "Monty Python"-Mitglied Terry Jones. Die Komödie handelt von Neil Clarke (Simon Pegg), einem desillusionierten Lehrer, der entdeckt, dass er dank Aliens magische Fähigkeiten besitzt. Die Aliens werden von den verbliebenen "Monthy Python"-Mitgliedern gesprochen. In weiteren Rollen sind Kate Beckinsale, Rob Riggle und Eddie Izzard zu sehen. Robin Williams spricht die Stimme von Neils Hund. Die Produzenten des Films waren gezwungen ein Statement abzugeben, da Gerüchte aufgekommen sind, dass Williams die Arbeit am Film nicht mehr abschließen konnte: "Entgegen aller Berichte können wir bekanntgeben, dass Robin Williams seine Sprachaufnahmen für seine Rolle des Dennis beenden konnte. Jeder vom 'Absolutely Anything'-Team war bestürzt von den traurigen Nachrichten zu hören und wir senden unser Beileid Robins Familie." Die Fans können also beruhigt sein und haben noch vier Mal die Gelegenheit den verstorbenen Comedy-Star im Kino zu sehen, bzw. zu hören. Neben seinem akustischem Auftritt bei "Absolutely Anything" wird Robin Williams noch in der Weihnachtskomödie "A Merry Friggin' Christmas" - neben Joel McHale, Lauren Graham und Oliver Platt - und als "The Angriest Man in Brooklyn" zu sehen sein sowie noch einmal in die Rolle von Teddy Roosevelt in "Nachts im Museum 3" schlüpfen. Diesen Trailer können wir Euch auch noch einmal zeigen: Freut Ihr Euch auf die letzten Filme von Robin Williams? Schreibt uns in die Kommentare!

Interesse geweckt? Jetzt weiterlesen
  • 20-08-2014
  • Kino

Familienprojekt von Johnny Depp und Kevin Smith

Die Töchter von Johnny Depp und Kevin Smith spielen die Hauptrollen in "Yoga Hosers". Papa Depp wird vor der Kamera mitwirken und Papa Smith hinter der Kamera. IOFP verrät, was es mit dem Projekt auf sich hat. Vor einigen Monaten kam das Gerücht auf, dass Johnny Depp in Kevin Smiths neuem Film "Tusk" mitspielen wird. Dieser kommt erst nächsten Monat in die amerikanischen Kinos und im ersten Trailer zur Horror-Komödie war nicht viel zu sehen von Herrn Depp. Nun steht fest, dass es nicht "Tusk" sein wird, in dem der Schauspieler zu sehen sein wird, sondern Smiths neuer Film "Yoga Hosers". Depp wird allerdings nur eine Nebenrolle spielen, da seine Tochter Lily-Rose Depp und Kevin Smiths Tochter Harley Quinn Smith im Zentrum des Films stehen werden. Das Projekt ist der zweite Teil von Smiths "True North"-Trilogie. Da "Tusk" der erste Teil der Reihe ist, wird der gesamte Cast der Horror-Komödie, inklusive Justin Long, Michael Parks, Haley Joel Osment und Genesis Rodriguez, wieder mit dabei sein. In "Yoga Hosers" spielen die beiden Töchter zwei 15-jährige Yoga-Fans, die nach der Schule in einem Mini-Markt arbeiten. Als etwas uraltes Böses aus der Erdschicht Kanadas eine 12.-Klässler-Party, auf die die Mädchen gehen wollen, bedroht, kämpfen sie gemeinsam mit dem Kopfgeldjäger Guy Lapointe (Johnny Depp) um ihr Leben. "Anstatt den üblichen anderen Typen, die den Tag retten, sind unsere Antihelden die furchtbarsten und angsteinflössendsten Kreaturen, die einem Mann je begegnet sind: zwei 15-jährige Mädchen", so Regisseur Kevin Smith. Die Dreharbeiten für den Film beginnen bereits diese Woche. Zur Erinnerung an die erste Trash-Geschichte der "True North"-Trilogie, gibt es hier nochmal den aktuellen Trailer zu "Tusk": Was haltet Ihr von "Yoga Hosers"? Mögt Ihr solche Geschichten oder ist Euch das zu trashig? Schreibt uns in die Kommentare!

Interesse geweckt? Jetzt weiterlesen
  • 20-08-2014
  • Kino

„Kelly & Cal“: Rebellierende Juliette Lewis im ersten Trailer

Juliette Lewis als "Desperate Housewife"? In der romantischen Tragikomödie „Kelly & Cal“ schlüpft die amerikanische Schauspielerin und Sängerin mal wieder in eine Rolle, die perfekt auf sie zugeschnitten ist. IOFP zeigt Euch den ersten Trailer. In "Kelly & Cal" geht es um eine ungleiche Freundschaft – wie so oft. Die frischgebackene Mutter Kelly (Juliette Lewis) zieht mit ihrem Mann in die zu perfekte Vorstadt. Schnell ist sie von dem Hausfrauendasein gelangweilt und dem unaufhörlichen Weinen ihres Babys genervt. Josh (Josh Hopkins), Kellys Mann, mimt währenddessen den typischen 'Vorstadt-Daddy', der lange arbeitet und sich am Wochenende auf das Barbecue freut. Da lernt sie Cal (Jonny Weston) kennen, einen rollstuhlfahrenden Teenager, der im Nachbarhaus wohnt. Dieser beobachtet Kelly seit ihrem Einzug und nähert sich ihr mit Witz und Charme. Durch Cal entdeckt Kelly ihre Leidenschaft zum Punk wieder. Für die Aufnahmen des Albums "Moist Towelette" von Kellys Mädchenrockband "the Wet-nap" ("Die Feuchttücher") übernimmt Lewis ("Natural Born Killers", "From Dusk till Dawn") selbst den Gesang, was für sie nichts Neues sein dürfte, seit man sie auch als Frontfrau von "Juliette and the Licks" kennt. Jen McGowans Spielfilm-Regiedebüt erscheint noch im September in den USA. Wann Juliette Lewis wieder auf deutschen Leinwänden zu sehen ist, ist noch nicht bekannt. Hier als Vorgeschmack schon einmal der Trailer. Na, seid Ihr schon neugierig geworden?

Interesse geweckt? Jetzt weiterlesen
  • 20-08-2014
  • Kino

Khan spielt Khan: Cumberbatch im „Dschungelbuch“

Erst Khan in "Star Trek 2" nun Shir Khan: Benedict Cumberbatch leiht dem Tiger seine Stimme in der "Neuauflage für Erwachsenere" des "Dschungelbuchs". Nach Captain Kirk geht der "Sherlock"-Star nun auch Mogli ans Leder. Der gefeierte Darsteller des wohl berühmtesten Detektivs aller Zeiten, Benedict Cumberbatch, schlüpft zum zweiten Mal in die Rolle von "Khan". Allerdings wird "Sherlock" diesmal nicht wieder die Rolle von Kirks Erz-Nemesis übernehmen, sondern macht in Zukunft als menschenfressender Tiger das Dschungelbuch unsicher. Cumberbatch scheint langsam ein Faible dafür zu entwickeln, gefürchtete Schurken der (Film)-Geschichte zum Leben zu erwecken. Bereits dem Drachen "Smaug" in "Der Hobbit" lieh Cumberbatch nicht nur seine Stimme, sondern auch seine Mimik. "Das Dschungelbuch" soll gleich zweimal neu verfilmt werden. Eine Variante davon für Kinder, die wieder Disney-knuddelig daherkommt und natürlich auch von Disney produziert wird. In 3D, selbstverständlich, mit computergenerierten Tieren. In direkter Konkurrenz gibt es dann auch eine etwas düstere Version, die sich mehr an die originalen Dschungelbuch-Kurzgeschichten von Rudyard Kipling halten soll und auf diese ganzen Verniedlichungen verzichtet. Diese soll bei Warner Bros. unter dem Titel "Djungle Book: Origins" erscheinen. Auch wenn es im Original genauso darum geht, dass Waisenkind Mogli von Wölfen aufgezogen wird und sich mit Bär Balu und Panther Baghira anfreundet, so kommt dort die volle Härte der Gesetze der Natur zum tragen. Und im Dschungel überlebt nur der Stärkere. In "Djungle Book: Origins" nimmt  Andy Serkis, den Kinogängern vor allem als Gollum aus "Der Herr der Ringe" bekannt, zum ersten Mal auf dem Stuhl des Regisseurs platz. Der Meister des Motion-Capture hat mit Cumberbatch bereits am Set der Hobbit-Filme gearbeitet. Callie Kloves, Tochter des "Harry Potter" Drehbuchschreibers Steve Kloves, wird für das düstere Dschungelbuch das Skript schreiben. Welches Dschungelbuch wollt Ihr sehen? Lieber knuddelig oder lieber realistisch und düster? Schreibt es uns!

Interesse geweckt? Jetzt weiterlesen
  • 19-08-2014
  • Kino

Bradley Cooper wird das Gesicht des „Mack Bolan“

Warner Bros. und Autor Shane Salerno lassen Bradley Cooper zu "Mack Bolan" werden. Wer das ist und welcher "Hangover"-Kollege noch beim Projekt dabei ist, verrät Euch IOFP. "Mack Bolan" ist ein Elite-Anti-Terror-Geheimagent. Die Geschichte des Helden begann bereits vor 45 Jahren. Damals veröffentlichte Don Pendleton den ersten Roman. 37 weitere Bücher über "Mack Bolan" sollten Folgen. Zahlreiche Ghostwriter nahmen sich des Helden ebenfalls an, sodass inzwischen ca. 900 Geschichten verfügbar sind, die sich über 200 Millionen Mal verkauft haben. Der "Avatar 4"-Autor Shane Salerno hat sich vor einigen Wochen die Filmrechte an dem Geheimagenten gesichert. Es hat danach nicht lange gedauert und Warner Bros. kam als Produktionsfirma mit an Bord. Nun steht fest, dass sich Autor und Produktionsfirma auf den Hauptdarsteller Bradley Cooper als "Mack Bolan" geeinigt haben. Cooper soll den Helden allerdings nicht nur ein einem Film verkörpern. Ziel der Macher ist es, eine bedeutungsvolle, fundierte, mutige und dennoch familienfreundliche Action-Drama-Reihe zu entwickeln, die in einer Trilogie angelegt ist. Für die Umsetzung der Filme wurde Regisseur Todd Phillips ausgesucht, der mit Cooper bereits bei "Hangover" zusammengearbeitet hat. Das eingespielte Team soll die Filme auch mitproduzieren. Shane Salerno wird natürlich die passenden Drehbücher verfassen. Bevor mit den Arbeiten an "Mack Bolan" begonnen wird, ist Bradley Cooper zunächst noch in anderen Filmen zu sehen. In "Serena" ist der oscarnominierte Schauspieler mal wieder neben Jennifer Lawrence zu sehen und in "American Sniper" steht er für Clint Eastwood vor der Kamera. Was haltet Ihr von Bradley Cooper als "Mack Bolan"? Schreibt uns Eure Meinung in die Kommentare!

Interesse geweckt? Jetzt weiterlesen
  • 19-08-2014
  • Kino

„Ant-Man“: Namhafte Nebendarsteller

Die Dreharbeiten zu "Ant-Man" haben endlich angefangen. Doch nicht nur das: Marvel hat die vollständige Besetzung seines neuen Superheldenkrachers bekanntgegeben. IOFP verrät Euch, wer neben Paul Rudd, Michael Douglas und Co. noch dabei ist. Nach dem langen Theater, einen willigen Regisseur zu finden, hat Marvel den offiziellen Start der Dreharbeiten von "Ant-Man" bekanntgegeben. Drehort ist Atlanta, Georgia. Die bisher bekannten Darsteller Paul Rudd, Michael Douglas, Evangeline Lilly, Corey Stoll und Michael Pena sind wohl nicht die einzigen Schauspieler, die sich aktuell dort befinden. Marvel hat neben dem Drehstart nämlich auch noch den kompletten Cast des Films veröffentlicht. So wird John Slattery nach "Iron Man 2" wieder als Howard Stark, dem Vater von Tony Stark, in "Ant-Man" zu sehen sein. Ebenso eine Rolle ergattern konnte Judy Greer, die aus zahlreichen Serien-Gastauftritten (u.a. "Two And A Half Men", "The Big Bang Theory", "How I Met Your Mother", "Dr. House") bekannt ist. Dazu kommen noch Rapper T.I., Bobby Cannavale ("Boardwalk Empire", "Movie 43") und als Tochter von Paul Rudds Charakter Scott Lang ist Abby Ryder Fortson dabei. Scott Lang ist in der Geschichte zu "Ant-Man" ein Trickbetrüger, der die erstaunliche Fähigkeit besitzt sich zu schrumpfen und dabei stärker zu werden. Er soll seinem Mentor Dr. Hank Pym (Michael Douglas) helfen, das Geheimnis um den Ant-Man-Anzug zu schützen. Dabei bekommt er die Gelegenheit, sich als Held zu beweisen und einen Raub durchzuführen, der die Welt retten soll. Der Film soll am 17. Juli 2015 in den Kinos starten. Was haltet Ihr von der prominenten Besetzung von "Ant-Man"? Schreibt uns Eure Meinung in die Kommentare!

Interesse geweckt? Jetzt weiterlesen
  • 19-08-2014
  • Kino

Gewinnspiel: 3 x 2 Freikarten für die UCI Kinowelten

Unser Gewinnspiel lohnt sich diese Woche ganz besonders, denn die bundesweiten UCI Kinostarts klingen nicht nur vielversprechend, sie sind es auch! Nutzt Eure Chance auf 3 x 2 Freikarten für Film und UCI Kinowelt Eurer Wahl. Am 21. August starten bundesweit in den UCI Kinowelten drei Filme, die an Action und Gefühl einiges zu bieten haben. Um Euch einen Vorgeschmack auf das kommende Programm zu geben, haben wir die Trailer der Top-Kinostarts für Euch. Wir beginnen mit einem Katastrophenfilm, der seinesgleichen sucht, so schnell aber nicht finden wird. "Storm Hunters" "The Expendables 3" "Madame Mallory und der Duft von Curry"   Jetzt haben wir noch die Kinos, die für Eure Gewinne infrage kommen, zusammengestellt und dann heißt es: Frage beantworten und Daumen drücken!   Wilhelmshaven Flensburg Hamburg Berlin Dresden Leipzig Neuss Düsseldorf Duisburg Kaiserslautern Köln Gera Bochum Paderborn Cottbus Potsdam Dessau Bad Oeynhausen Jetzt müsst Ihr nur noch folgende Frage beantworten und schon seid Ihr im Lostopf für 3 x 2 Freikarten: Aus welcher AMC-Erfolgsserie ist Sarah Wayne Callies bekannt? (Ein kleiner Tipp: Die eigentliche Hauptrolle spielen Zombies.) Schickt Eure Antwort bis zum 25.08.2014 23:59 Uhr mit dem Betreff “Storm” an win@iofp.de. Die Codes für die Freikarten schicken wir Euch mit der Gewinnbenachrichtigung per E-Mail zu. Kino und Film könnt Ihr Euch danach selbst aussuchen. Viel Glück! Gültigkeiten der Gutscheine: Gültig für jeweils eine Vorstellung Eurer Wahl in der UCI KINOWELT, innerhalb von 2 Wochen und ausschließlich bei Online-Buchung unter www.UCI-KINOWELT.de. Bitte den Code in Schritt 4 der Buchung verwenden. Nicht gültig an der Kinokasse und bei Sonderveranstaltungen! Gültig an allen Tagen der Woche für 2D und 3D Vorstellungen. Der Einsendeschluss ist der 25.08.2014 23:59 Uhr. Teilnahmebedingungen: Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Pro Teilnehmer ist nur eine Mail gestattet. Mitarbeiter von IOFP / ingame sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

Interesse geweckt? Jetzt weiterlesen
  • 18-08-2014
  • Kino

Box Office: „Lucy“ übernimmt die Spitze

Zum Wochenstart blickt IOFP einmal mehr auf das Box Office vom vergangenen Wochenende. Neben alten Bekannten hat Deutschland eine neue Nummer eins - mal wieder. Klickt Euch in die aktuellen Zahlen! Das ging flott: Nach nur einer Woche auf der Pole Position muss der weltweit erfolgreiche Action-Blockbuster "Planet der Affen: Revolution" hierzulande bereits den Spitzenplatz der Charts räumen. Schuld daran ist Luc Bessons Science-Fiction-Film "Lucy": Die One-Woman-Show mit Scarlett Johansson in der Hauptrolle überzeugte hierzulande rund 455.000 Besucher zum Ticketkauf und legte damit den sechsbesten Start des laufenden Kinojahres hin. Auf Platz zwei rangiert besagter Affen-Film mit rund 260.000 Besuchern. Den dritten Platz belegt die derzeit wohl größte Überraschung der Charts: Die Franco-Komödie "Monsieur Claude und seine Töchter" konnte in dieser Woche mehr Zuschauer generieren als noch in der Woche zuvor: 190.000 Kinogänger lösten ein Ticket. Damit beläuft sich das Box Office hierzulande mittlerweile auf rund 2 Millionen Euro. Der zweithöchste Neueinstieg gelingt nach "Lucy" derweil der deutschen Romanverfilmung "Saphirblau" mit 170.000 Zuschauern. Auch der Disney-Animationsfilm "Planes 2 - Immer im Einsatz" kommt gut aus den Startlöchern und konnte am Startwochenende etwa 165.000 Besucher zum Ticketkauf überzeugen. Peter Chelsoms Tragikomödie "Hectors Reise oder Die Suche nach dem Glück" startet ganz im Rahmen der Erwartungen und zählte bis Sonntag rund 90.000 Zuschauer. In den USA dominieren die "Teenage Mutant Ninja Turtles" weiterhin das Geschehen und konnten auch in der zweiten Woche die Topposition der Charts für sich beanspruchen. Das Box Office für das vergangene Wochenende zählte ein Einspiel von gut 28 Millionen US-Dollar. Als höchster Neueinsteiger behauptete sich die Komödie "Let's be Cops", die am Startwochenende knapp 18 Millionen Dollar einnahm. Weit unterhalb der Erwartungen startete der dritte Teil der beliebten Actionreihe "The Expendables": Mit gerade einmal 16,2 Millionen reicht "The Expendables 3" nicht einmal an die Hälfte des Einspiels seiner beiden Vorgänger heran. Ward Ihr am Wochenende im Kino und könnt Ihr die Einspielergebnisse nachvollziehen? Schreibt es uns in den Kommentaren!

Interesse geweckt? Jetzt weiterlesen
  • 18-08-2014
  • Kino

„Sinister 2“: Besetzung steht, Kamera läuft!

Und noch ein Horror-Sequel. In "Sinister 2" kehrt Mr. Boogie, der Fachmann für Familienbeseitigung, auf die große Leinwand zurück. Diese Woche beginnt der Dreh und bei IOFP erfahrt Ihr, wen der sumerische Kinderschreck im Super 8-Format diesmal erwischen wird. Wer kennt es nicht? Endlich sind alle Umzugskartons ausgepackt, alle Möbel stehen an ihrem Platz und dann wird die ganze Familie von einem uralten Dämon namens Mr. Boogie ermordet. In Chicago beginnen in diesen Tagen die Dreharbeiten für den zweiten Teil von "Sinister", des Films, der 2012 den Horror des Familienumzugs auf ein neues Level hob. Produzent von "Sinister 2" bleibt Jason Blum und auch der Schöpfer von "Sinister", C. Robert Cargill kehrt zurück und hat die Geschichte für den zweiten Teil geschrieben. Scott Derrickson, Regisseur des ersten Films, wird jedoch nicht auf seinen Platz zurückkehren.  Er wird stattdessen zusammen mit Cargill am Drehbuch für "Sinister 2" arbeiten. Auf dem Stuhl des Regisseurs wird ihn nun Ciaran Foy vertreten, der für den irischen Psycho-Horrorfilm "Citadel" verantwortlich ist. Die Hauptrolle in "Sinister 2" wird diesmal einer Mutter zufallen: Shannyn Sossamon wird versuchen, sich und ihre Familie vor der Heimsuchung des Dämons Bughuul zu schützen. Und da ohnehin nichts gruseliger ist als Zwillinge, wurden auch noch Robert und Dartanian Sloan verpflichtet, welche die Söhne spielen werden. Auch James Ransone, der bereits im ersten Teil den namentlich nicht bekannten Deputy des Sherrifs (Deputy Soundso) gespielt hat, wird in "Sinister 2" wieder auftauchen. Er wird, nachdem er in "Sinister" vergeblich versuchte, Ellison Oswalt und dessen Familie vor dem heidnischen Gott Bughuul zu warnen, auch im zweiten Teil eine - vermutlich größere - Rolle spielen. Über die Story ist, außer dass wieder eine Familie in einem Haus von dem uralten Horror überrascht wird, noch nichts bekannt. Wart Ihr von "Sinister" begeistert und könnt den zweiten Teil kaum erwarten? Schreibt es uns!

Interesse geweckt? Jetzt weiterlesen
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. ...
  9. 87