Test: Mr. Green Casino – Was bietet euch der Kobold für euer Geld?

Wer heute zum Spaß oder um das große Geld zu machen vor die Tür geht, gehört in der globalisierten Moderne bereits zu einer ausgewählten, kleinen Gruppe. Der Trend geht bereits seit etlichen Jahren in Richtung der Online-Spielautomaten. Bequem lassen sich die Geräte über benutzerfreundliche Apps und Websites bedienen und erzeugen mittlerweile auch im gemütlichen Zuhause das packende Flair grell erleuchteter Casino-Meilen dank ausgefeilter graphischer und atmosphärischer Neuheiten. Ob im Urlaub an goldenen Sandstränden oder während der Mittagspause im Großraumbüro, Online-Casinos erfreuen sich steigender Beliebtheit. Doch welche Anbieter sorgen dafür, dass ihr die größtmögliche Chance auf satte Gewinne aus euren Spielrunden herausholt? Wir haben uns zu diesem Zweck einmal Das Online-Unternehmen Mr. Green Casino angeschaut und wollen euch unsere Erfahrungen und Eindrücke etwas genauer beschreiben.

Mr. Green Casino: Grün steht für Glück

Der Anbieter mit Firmensitz in Malta wurde von Fredrik Sidfalk, Henrik Bergquist und Mikael Pawlo bereits 2007 gegründet und gehört somit zu den etablierten Online-Casino-Unternehmen der Welt. Wie ihr im Testbericht lesen könnt, beruht das Erfolgskonzept von Mr. Green vor allem auf der Tatsache, dass die Automaten der in Malta lizensierten Erfolgsfirma sich nicht nur auf Spiele eines Anbieters beschränken, sondern die Spielvarianten vieler verschiedener Distributoren im Programm haben. Das macht vor allem den Geldtransfer um einiges leichter. Mithilfe einer nahtlosen Transfer-Option und der Möglichkeit, all eure verdienten Chips an jedem beliebigen Spiel des Anbieters zu verwenden und zu vermehren, spielt Mr. Green Casino mittlerweile in der höchsten Liga der Online-Glücksspiel-Unternehmen. Eurer Glück und ein fruchtbares Spielerlebnis stehen für Mr. Green Casino an erster Stelle. Nicht umsonst leuchtet die Website des Anbieters in einem hoffnungsvollen Grün, gespickt mit Glückssymbolik und ansprechend dynamischen Stilelementen. Denn eins ist sicher: Grün steht für Glück!
Mr. Green Casino: Wie kann ich mitspielen?

Folge dem Mann im grünen Anzug und er führt dich blitzschnell in die Welt der Online-Casinos. Alles, was du brauchst, um am lukrativen Spaß teilzuhaben, ist eine Internetverbindung. Über die Webseite von Mr. Green gelangst du in wenigen Minuten zum Casino-Spiel deiner Wahl. Alles, was du tun musst, ist dich auf der Seite zu registrieren und dem Vergnügen per SMS-Aktivierungscode die Tür zu öffnen. Mithilfe deiner Adressdaten gehst du dann hindurch. Du fragst dich sicher, ob du bei Mr. Green, wie bei vielen anderen Anbietern, per App mitspielen kannst. Es gibt keine App als solche, aber du steigst in die Mobile-Version genauso schnell und unkompliziert ein. Es gibt keine Wartezeiten beim Scrollen und der Look bietet einen hohen Wiedererkennungswert. Wollt ihr eure Chancen noch weiter steigern und interessiert euch für die Technik und Vielfalt hinter den einzelnen Online-Ressourcen, an denen ihr spielt, empfehlen wir euch die praktische Einführung zu Spielautomaten auf Online-Casino.de

Mr. Green Casino: Was kann ich spielen?

Was das ausschweifende Angebot des Anbieters anbelangt: Du kannst zunächst zwischen neun verschiedenen Spieleherstellern wählen, die insgesamt über 400 Spiele für dich bereitstellen. Allein das Angebot des Herstellers NetEntertainment, kurz NETENT, lässt euch eure kühnsten Träume Wirklichkeit werden. Schaut doch einmal vorbei und überzeugt euch selbst! Für jeden Spielertyp ist also etwas dabei. Klassische Video Slots, bei denen du den du den virtuellen Hebel hoffnungsfroh zum Leuchten bringen kannst, stehen neben zahlreichen Poker- und Blackjack-Varianten und warten nur darauf, von dir ausprobiert zu werden. Altbekannte Spiele wie Kathmandu gesellen sich zu Live Black Jack oder Live Casino Hold’em. Darüber hinaus bietet Mr. Green passenderweise den Kobold-Kracher Lucky Leprechaun an, der euch in die Rolle des glücklichen irischen Sagenwesens schlüpfen lässt. Was ihr daraus macht, ist letztendlich nur euch überlassen. Für eine dezidierte Auseinandersetzung mit dem charmanten, grünen Anbieter schlagen wir euch abschließend vor: Testbericht lesen und sich auf die Suche nach dem goldenen Topf am Ende des Regenbogens aufmachen! Viel Spaß!

  • Gianni S.
  • 23. November 2016
Mehr aus diesem Bereich
  • 19-02-2018
  • Archiv (nicht mehr nutzen)Reviews & Meinungen

Das Casino

Im alten Venedig galt das Wort “Casino” als ein Begriff für einen Ort des Vergnügens. Dort stand vorerst der Spaß und das angenehme Leben im Vordergrund. Hat also nicht viel mit der heutigen Definition eines Casinos zu tun, denn man spielte zu dieser Zeit nicht um Geld. Im Laufe der Jahre etablierte sich das Wort Casino als Begriff für eine Spielbank. Die anfänglichen Spielbanken fand man häufig auf Jahrmärkten und während adliger Veranstaltungen. Mittelalterlicher Glücksrausch Bereits 1170 sollen die Menschen in Venedig Europas erste Glücksspiele stattgefunden haben. So sollen zu Zeiten des Karnevals unter freiem Himmel Spiele mit Wetteinsätzen angeboten worden sein. Ein paar hundert Jahre später, im 14. und 15. Jahrhundert, öffneten in Holland die ersten Spielcasinos. Der Erfolg war groß und so verbreiten sich in ganz Europa solche Etablissements. 1396 eröffnete dann auch das erste Spielhaus in Deutschland, dieses war jedoch noch kein richtiges Casino. Das erste Casino eröffnete erstmals im Jahr 1720. Alles was Spaß macht, ist verboten! Ende des 18. Jahrhunderts wütete in Frankreich die Revolution. In diesem Zuge verboten die damaligen Verantwortlichen das Glücksspiel. Dieses Verbot zog viele Glückssuchende nach Deutschland, denn hierzulande war das Glücksspiel noch nicht untersagt. Zu Zeiten des Ersten Weltkrieges bis 1933 wurden dann auch die Glücksspiele in Deutschland untersagt. Jedoch hatten die Deutschen in der Zeit ohnehin nicht genügend Geld, um dieses beim Pokern zu verzocken. Dennoch fand nach der Aufhebung des Verbotes das Glücksspiel wieder große Beliebtheit. Nichts ist so verführerisch wie das schnelle Geld. Vegas, Baby! Las Vegas gehört ohne Zweifel zu den bekanntesten, größten und wahrscheinlich einzigen Casino-Städten der Welt. 1829 besiedelten die ersten Europäer das Fleckchen Erde mitten in der Wüste. Endlose Weiten und mittendrin eine Oase, an der die Siedler sich niederließen. Noch heute erinnert die Stadt an die Oase in der Wüste. Doch erst 1942 wurde dort das erste Casino eröffnet. Vorher war das Glücksspiel und die Casinos in Nevada fest in der Hand der ansässigen Mafia. Nach und nach setzte sich das Business-Modell der Casinos in der Stadt durch und machte die Stadt somit zu einer der bekanntesten Städte weltweit. Der moderne Casino-Spieler Mittlerweile haben sich die Zeiten wieder geändert. Der moderne Mensch will von Zuhause aus spielen. So etablieren sich immer mehr Online-Casinos wie Netbet Mit Online-Spielbanken lässt sich ganz bequem von Zuhause aus Cash machen. Die meisten der beliebten Spiele basieren auf alten Casino Spielen oder auf einarmigen Banditen. So finden sich in den Spielen häufig Früchte oder auch Hofkarten, die einen Gewinn darstellen.

Interesse geweckt? Jetzt weiterlesen
  • 12-01-2018
  • Archiv (nicht mehr nutzen)Specials

Warum ist Roulette so beliebt?

Roulette ist eines der beliebtesten Glücksspiele auf der Welt. Egal ob in einer Spielbank in Asien, einem Casino in den USA oder virtuell in einem online Casino, überall gibt es verschiedene Varianten des Klassikers. Und die Tische sind gut besucht. Doch warum ist das so? Warum sind so viele Spieler von Roulette fasziniert und begeistert? Warum hat sich dieses so mathematische Spiel zu einem der beliebtesten auf der ganzen Welt entwickelt? Bei Roulette handelt es sich gleichzeitig um ein einfaches und hochkomplexes Glücksspiel. Einen Einsatz zu platzieren ist nicht kompliziert, die Einsatzmöglichkeiten zu durchblicken dagegen umso mehr. Weitere Informationen zu den möglichen Einsätzen sowie ausführliche Wahrscheinlichkeiten zu Roulette auf Casinotest.de. Traditionelles Casino Spiel Es gibt Glücksspiele, die vor über Tausend Jahren gespielt wurden. So alt ist Roulette bei weitem nicht. Die Ursprünge gehen in das 17. Jahrhundert zurück. Wo und wie das Spiel entstanden wurde, ist nicht belegt, die meisten Experten vermuten in Italien. Von dort hat es sich vor allem in Frankreich verbreitet und den Casinos dort zu einem Renner entwickelt. Das 19. Jahrhundert ist es, welches das heutige Bild des traditionellen Spiels geprägt hat. Als die Spielbanken wie das Casino Baden Baden sich in Europa verbreiteten und der Adel sowie die wohlhabenden Bürger ihr Glück dort versuchten. Aus dieser Zeit haftet dem Roulette etwas Edles an. Der große Tisch, die französischen Bezeichnungen oder die vielen Croupiers tragen ihren Teil dazu bei. Roulette ist ein abwechslungsreiches Glücksspiel Viele Casino Spiele sind einfach gehalten und bieten wenig Einsatzmöglichkeiten. Anders sieht es bei Roulette aus. Die Einsätze können auf so genannte einfache Chancen mit hohen Gewinnquoten platziert werden oder auf einzelne Zahlen mit hohen Auszahlungen. Dazu gibt es viele verschiedenen Varianten - vor allem das Spiel im Internet hat dieser Vielfalt die Krone aufgesetzt. Dort warten neben den Klassikern - Amerikanisches und Französisches Roulette - teilweise zehn, zwanzig oder sogar noch mehr weitere Varianten. Es gibt verschiedene Roulette Varianten Als die klassischen Roulette Varianten gelten das amerikanische Roulette und das französische Roulette. In Spielbanken unterscheiden sich beide darin, dass sie mit unterschiedlich viel Personal gespielt werden und vor allem ob es nur eine grüne Zero gibt oder dazu eine Doppelzero. Die französische Roulette Variante mit dem einen Grünen Feld gilt, als die Ältere, weil Roulette ja erst später in die USA kam. Doch das ist nicht richtig. Bevor Roulette in Europa populär wurde, wurde mit zwei grünen Feldern gespielt. Erst die berühmte Spielbank in Monaco strich eines um die Gewinnchancen für die Spieler zu erhöhen. Neben diesen beiden klassischen Roulette Varianten haben viele Spielbanken ihre eigenen Unterschiede entwickelt. So gibt es zum Beispiel das europäische Roulette, in dem das Spiel weiter vereinfacht wurde, oder im Internet einzelne Spiele, die sich nur durch das Design unterscheiden. Gemeinsam ist allen nur, wie und worauf gesetzt wird! Verschiedene Einsätze sind möglich Ein Grund warum Roulette so beliebt ist sind die Einsätze. Es gibt kaum ein anderes Glücksspiel, das solch eine Vielfalt bietet. Es gibt die Möglichkeit auf schwarz und rot, gerade oder ungerade sowie die ersten 18 oder die zweiten 18 Zahlen zu setzen. Das sind die so genannten einfachen Chancen, sie verdoppeln den Einsatz. Dementsprechend haben sie eine hohe Gewinnchance. Auf der anderen Seite der Skala liegen die einzelnen Zahlen von der Null (Zero) bis zur 36. Sie treffen seltener, bringen dafür aber eine 36fache Auszahlung. Dazwischen gibt es viele weitere Möglichkeiten. Immer gilt, je höher die Gewinnchancen desto niedriger fällt die Auszahlung aus. Und je höher der Gewinn, desto unwahrscheinlicher ist er. Es gibt hohe Auszahlungsquoten beim Roulette Spiel Casinos haben bei den meisten Games einen Vorteil. Wie hoch er ist, hängt vom Spiel ab. Beim Roulette - vor allem den Varianten mit der einfachen Zero - ist er nicht hoch. Er liegt bei ca. 2,7 %! Gleichzeitig obwohl dieser festgelegt ist kann der Spieler mit seiner Einsatz Auswahl selbst entscheiden wie risikoreich er spielen möchte oder nicht. Er kann versuchen mit kleinem Einsatz hohe Gewinne einzufahren oder eher langsam sich nach oben zu arbeiten. Und immer steht im Hintergrund der recht niedrige Hausvorteil. So dass es für Spieler umso einfacher und lukrativer ist. Roulette Spielsysteme Roulette ist ein Glücksspiel mit Wahrscheinlichkeiten. Daher ist es nicht verwunderlich, dass es einen Haufen Spielsysteme gibt. Viele davon versprechen die Chance auf langfristige und todsichere Gewinne. Eingehalten werden diese nie. Mit mathematischen Systemen wie der so genannten Martingale - die nach einem Verlust den Einsatz verdoppelt - ist das Casino Spiel nicht zu besiegen. Aber Roulette ist auch ein physikalisches Spiel - zumindest in stationären Spielbanken. So gibt es seit einigen Jahren immer wieder berichte von verschiedenen physikalischen Spielsystemen, die funktionieren. Bisher hat keines davon in der Praxis langfristig überzeugt, ohne die Regeln zu brechen. Daher ist und bleibt Roulette weiterhin ein Glücksspiel - und sogar eines der beliebtesten auf der ganzen Welt!

Interesse geweckt? Jetzt weiterlesen
  • 19-12-2017
  • Reviews & Meinungen

Warum sind Spielautomaten so beliebt?

Seit der Erfindung von Onlinecasinos hat sich eine Art von Spielen durchgehend als die mit Abstand beliebteste unter allen Titeln erwiesen: die Rede ist natürlich von den Spielautomaten. Wer schon einmal bei einem Onlinecasino gespielt hat, der wird genau wissen, dass die Auswahl der Slots immer um einiges größer ist als die der normalen Casinospiele. Und das hat natürlich einen Grund, denn die Betreiber wissen genau, welche Titel ihre Spieler am liebsten spielen wollen. Spielautomaten Spielhalle Übrigens beschränkt sich die Popularität von Spielautomaten nicht auf virtuelle Spiele in Onlinecasinos. Auch in landbasierten Casinos, Spielhallen oder Kneipen sind die Spiele äußerst beliebt. Insgesamt standen in Deutschland im Jahr 2016 über 264.000 Geräte. Zusammen mit den unzähligen Spielautomaten im Internet bietet sich damit für Fans der Titel eine ganz schön große Auswahl. Auch der Umsatz, den die verschiedenen Unternehmen mit der riesigen Anzahl von Automaten machen, kann sich sehen lassen. Im Jahr 2015 setzten die verschiedenen Spielautomaten in Deutschland ganze 5,3 Milliarden Euro um. Diese Zahl lässt ungefähr erkennen, wie enorm populär de Spiele wirklich sind. Während man in den landbasierten Einrichtungen übrigens nie genau weiß, um welche Automaten es sich genau handelt, ist die Sache im Internet wesentlich transparenter. Dort gibt es nämlich unzählige Seiten mit Onlinecasino-Reviews und Spielautomaten, auf denen Fans von schneller Casinoaction jederzeit mehr über ihre Lieblingsspiele erfahren und diese dann auch gleich spielen können. Doch warum sind Spielautomaten eigentlich so beliebt? Schließlich bieten sie nicht besonders viel Abwechslung und auch keine strategischen Elemente, die den Spieler mental fordern oder ihm ein Gefühl der Herausforderungen verleihen würden. Geht es den Spielern nur ums Geld? Oder gibt es noch einen anderen Anreiz, der Spieler immer wieder an die Automaten zurückkehren lässt? Heute gehen wir der Sache ein bisschen näher auf den Grund und versuchen, Antworten auf die obigen Fragen zu finden. Spielautomaten Las Vegas Was genau sind Spielautomaten eigentlich? Auch wenn die meisten Menschen schon von Spielautomaten gehört haben, hat ein großer Teil der Bevölkerung niemals selbst an einem gespielt. Daher wollen wir zuerst einmal genauer erklären, was genau ein Spielautomat eigentlich ist. Bei einem Spielautomat (auch Slot genannt) setzt der Spieler einen bestimmten Geldbetrag ein und löst anschließend den Mechanismus des Spiels aus, um möglichst viel Geld durch den Ausgang zu gewinnen. Der Auslöser in traditionellen Automaten ist meist ein Hebel oder eine Taste, im Internet wird dagegen auf einen Button geklickt. Nachdem der Spieler das Spiel auslöst, drehen sich mehrere Walzen, auf denen Symbole angebracht sind. Die Anzahl der Walzen unterscheidet sich je nach Titel, normalerweise sind es 3 bis 5 Walzen pro Automat. Um einen Gewinn zu erzeugen, muss der Spieler es schaffen, an mindestens 3 nebeneinanderliegenden Walzen die gleichen Symbole in einer Linie zu treffen. Je mehr gleichartige Symbole er trifft, desto höher der Gewinn. Um die Sache ein bisschen interessanter zu machen, gibt es außerdem meistens noch verschiedene Bonussymbole im Spiel. Diese ersetzen zum Beispiel jedes beliebige Symbol, damit der Spieler wesentlich bessere Chancen hat, eine Gewinnkombination zu erzeugen.   Onlineslots Casinodom Was ist der Reiz von Spielautomaten? Auf den ersten Blick erscheint der Ablauf bei Spielautomaten äußerst simpel. Der Spieler löst ganz einfach das Spiel aus und wartet darauf, ob er einen Gewinn produzieren kann. Außer der Wahl des eingesetzten Betrages und dem Auslösen der Runde hat der Spieler keinerlei Einfluss auf das Ergebnis. Doch auch wenn sich dies langweilig anhört, so kann es in der Praxis enorm unterhaltsam sein. Erfahrene Spieler werden genau wissen, welch ein Nervenkitzel aufkommen kann, wenn die Walzen langsam nacheinander stehen bleiben und eine immer größere Gewinnkombination produzieren. Besonders spannend wird es außerdem, wenn eines der Bonussymbole auf den Walzen erscheint. Dann kann sich der Spieler nämlich Hoffnungen auf richtig große Gewinne machen. Eine weitere Besonderheit bei Slots im Internet sind übrigens verschiedene Minispiele, die bei einer großen Anzahl der Automaten verfügbar sind. Durch bestimmte Symbole wird hier ein kleines Computerspiel ausgelöst, bei dem der Spieler durch sein eigenes Geschick seinen Gewinn vergrößern kann. Der Trend bei Onlineslots geht auch immer mehr in Richtung Interaktivität, um Spielern mehr Unterhaltung und Abwechslung zu bieten. Neben der größeren Auswahl ist dies damit ein weiterer Vorteil gegenüber traditionellen Automaten in Casinos oder anderen Einrichtungen. Um eine Antwort auf die Frage zu geben, warum Spielautomaten so extrem populär sind: Ja, der Hauptgrund ist natürlich, dass die Spieler in erster Linie Geld gewinnen wollen. Doch fast genauso wichtig ist der Unterhaltungswert der Spiele, der zum Teil extrem hoch sein kann. Auch wenn sich die Titel auf Anhieb langweilig anhören, zählen sie ohne Zweifel zu den unterhaltsamsten Spielen in Casinos jeder Art.    

Interesse geweckt? Jetzt weiterlesen